Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Real I.S. investiert mit neuem Fonds in Hamburg

Real I.S. setzt mit einem neuen Fonds auf zwei Büroimmobilien in Hamburg. Beide Fondsobjekte sind langfristig und nahezu vollständig an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet.

.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt rund 65 Millionen Euro, davon etwa 35,6 Millionen Euro (zzgl. 5 % Agio) als Eigenkapital. Der Fonds kalkuliert mit einer jährlichen Ausschüttung von 5,5 Prozent. Über die prognostizierte Fondslaufzeit bis 2021 sollen Gesamtrückflüsse von zirka 169,5 Prozent vor Steuern ausgeschüttet werden. Interessierte Anleger können sich ab einer Mindesteinlage von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio am Fonds beteiligen.

Das Fondsobjekt Stöckelhorn ist in den Obergeschossen vollständig an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet, teilt Real I.S. mit. Die restlichen Mietflächen im Erdgeschoss sind Einzelhandels- und Gastronomieflächen, die an sechs weitere Nutzer vermietet sind. Hauptnutzer der Immobilie sind das Personalamt der Stadt Hamburg und das Statistische Amt der Stadt Hamburg bzw. des Landes Schleswig-Holstein. Der Mietvertrag mit der Stadt Hamburg endet frühestens zum 31.05.2026. Die Büroimmobilie befindet sich im historischen Stadtteil Altstadt, zwischen Innenstadt und HafenCity. Das Fondsobjekt ist ein denkmalgeschützter Kontorhauskomplex mit aufwendiger Rotklinkerfassade, der 1930 fertig gestellt worden ist. Die vermietbaren Flächen des Gebäudes auf neun Geschossen und einem Kellergeschoss belaufen sich auf rund 15.000 m².

Das Objekt Schloßstraße ist vollständig an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet. Die im Mietvertrag vereinbarte Laufzeit von 21 Jahren endet frühestens zum 31.05.2031. Das Gebäude wird komplett durch das Bezirksamt Wandsbek genutzt. Das Bezirksamt ist die Verwaltungsbehörde des Bezirks und nimmt in fast allen Fachbereichen Aufgaben der ortsnah zu erledigenden Verwaltungsaufgaben gegenüber den Bürgern selbständig war. Die Immobilie liegt in zentraler Lage direkt am Wandsbek Markt. Der Gebäudekomplex besteht aus mehreren Teilen, welche sich um einen Innenhof gruppieren. Auf insgesamt sechs Geschossen und einem Souterrain bietet das Objekt etwa 12.000 m² Mietfläche.