Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Real I.S. erwirbt weitere Premium-Immobilie in Australien

Die Real I.S. hat in diesen Tagen eine weitere australische
Premium-Immobilie für ca. 234 Mio. A$ erworben. Damit investiert der Münchener Initiator nach zwei in 2005 und 2006 erworbenen A-Grade-Büroimmobilien in Melbourne (geschlossener Immobilienfonds für Privatanleger) und Adelaide (Investment für Institutionelle) bereits ein drittes Mal auf dem australischen Kontinent. Die jetzt erworbene Immobilie soll in einen Publikumsfonds, den „Bayernfonds Australien 2“, eingebracht werden. Dieser ist ein Nachfolgeprodukt des ersten Australienfonds für deutsche Privatanleger.

.

Bei dem zukünftigen Fondsobjekt, welches zu 100% äußerst langfristig bis 2020 direkt an den australischen Staat („Commonwealth of Australia“) vermietet ist, handelt es sich um einen hochwertigen und modernen Immobilienkomplex, der aus einem Haupt- und einem Nebengebäude besteht und ca. 42.894 m² vermietbare Flächen umfasst. Die 1997 errichteten Gebäude wurden mit fünf Architektur- und Umweltpreisen ausgezeichnet und beeindrucken durch höchste Spezifikationen. Weiterhin umfasst das Fondsobjekt, welches als Hauptverwaltung der Regierungsorganisation „Geoscience Australia“ genutzt wird, 517 Parkplätze und liegt in verkehrsgünstiger Lage im Stadtteil Symonston in der Hauptstadt Canberra. Das Fondskonzept wird eine Vielzahl von Sicherheitsmerkmalen aufweisen, wobei insbesondere der langfristige Netto-Mietvertrag mit dem australischen Staat (aktuelles Credit Rating „AAA“ von Standard & Poors und damit höchste Bonitätsbeurteilung vergleichbar mit dem der USA oder der Bundesrepublik Deutschland) und vertraglich fest vereinbarte Mietsteigerungen von jährlich 3% einen „Bond-ähnlichen“ Charakter des Beteiligungsangebotes aus Sicht der Anleger ermöglichen sollen.

Der Bayernfonds Australien 2 soll voraussichtlich im 2. Quartal 2006 starten. Mit dieser Transaktion unterstreicht der Münchner Initiator einmal mehr die besondere Expertise und Stärke der Real I.S. im asiatisch-pazifischen Raum, was sich seit nunmehr einigen Jahren in einem starken Ausbau entsprechender Produkte positiv für die Anleger und Investoren niederschlägt.