Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

RCM Beteiligungs AG: Für 2007 weiteres Ergebniswachstum geplant

Die RCM Beteiligungs AG hat das Geschäftsjahr 2006 mit dem besten Ergebnis der Firmengeschichte abgeschlossen. Gemäß vorläufigen unmittelbar vor Testierung stehenden Zahlen schloss das Geschäftsjahr 2006 (alle Zahlen gemäß Rechnungslegung nach IAS / IFRS) mit einem gegenüber den Erwartungen deutlich erhöhten Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von TEUR 4.544 (Vorjahr + TEUR 207). Aufgrund dieses deutlich höher als erwatet ausgefallenen Ergebnisses wird die Bildung einer Steuerposition in Höhe von TEUR 1.312 notwendig. Als Jahresüber- schuss ergibt sich so ein Gewinn in Höhe von TEUR 3.231 (Vorjahr + TEUR 544). Das Ergebnis pro Aktie lag somit nach Steuern und bezogen auf das Grundkapital im Jahresdurchschnitt bei ca. 0,40 Euro pro Aktie.

.

Damit hat die RCM Beteiligungs AG ihre Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2006 nicht nur im vollen Umfang erreicht, sondern teilweise noch übertroffen. Angesichts eines aktuellen Investitionsstands im Jahr 2007 von bereits ca. 35.000 m² Fläche, der damit ca. 25 % über dem Stand zum 31.12.2006 liegt, ist die RCM Beteiligungs AG sehr zuverichtlich, dass die für das Geschäftsjahr 2007 anvisierten und nochmals leicht erhöhten ca. 65.000 m² beurkundete Bestandsfläche erreicht werden. Das zügig steigende Investitionsvolumen der RCM Beteiligungs AG hat die Marktposition der Gesellschaft in der Region Dresden deutlich gefestigt. Durch die bevorstehende Konzernbildung mit der SM Capital AG erwartet die Geschäftsleitung eine weiteren Ausbau dieser Marktstellung, die sich z.B. durch das Handling von größeren Immobilienpaketen vorteilhaft auf die Wettbewerbsposition im An- und Verkauf auswirken kann.

Wie bereits angekündigt, ist das erfolgreiche Investitionskonzept der RCM Beteiligungs AG zwischenzeitlich auf weitere sächsische Standorte ausge- weitet worden. Unabhängig davon bleibt der Großraum Dresden der wichtigste Investitionsstandort der Gesellschaft. Dies unterstreicht die laufende Übernahme der Mehrheit an der SM Capital AG, deren Immobi- lieninvestitionen zu ca. 80 % im Großraum Dresden liegen. Am gestrigen Tag endete die Frist zur Annahme des privaten Umtauschangebotes zum Umtausch von Aktien der SM Capital AG; die RCM Beteiligungs AG wird entsprechend den vorliegenden Annahmeerklärungen 94,53 % der Anteile an der SM Capital AG übernehmen. In dem so entstehenden Konzern der RCM Beteiligungs AG sollen bis zum Jahresende 90.000 m² Bestands- fläche erreicht werden, womit dieses Investitionsziel nochmals leicht erhöht wurde. Für das Geschäftsjahr 2007 wird für das Gesamtjahr im Konzern ein Jahresüberschuss nach Steuern von mehr als 6 Mio. Euro erwartet, was einem Ergebnis pro Aktie von mind. 0,50 Euro auf das nach Eingliederung der SM Capital AG erhöhte Grundkapital von TEUR 11.900 entspricht.