Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Razzia: Korruptionsverdacht bei NRW-Bauprojekten

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal startete heute eine groß angelegte Razzia in NRW und vier weiteren Bundesländern. 56 Wohn- und Büroräume wurden von 200 Polizeibeamten, Steuerfahndern und 15 Staatsanwälten aus Wuppertal, die die Untersuchungen leiten, durchsucht. Grund für die Justiz-Durchsuchung ist der sich ausweitende Untreue- und Korruptionsverdacht bei einigen NRW-Bauprojekten sowie der Verstoß gegen das Anti-Korruptionsgesetz. Im Visier steht vor allem der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB).

Die Ermittlungsbehörde geht bei verschiedenen Großprojekten dem Verdacht von Schmiergeldzahlungen nach. Im Detail geht es um millionenschwere Vorhaben. Hierzu gehört das geplante Landesarchiv im Duisburger Innenhafen #link(...

[…]