Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ranking: Top-Unternehmensstandorte Europas

Wie in den vergangenen Jahren steht London an der Spitze der beliebtesten Unternehmensstandorte in Europa, gefolgt von Paris auf dem zweiten und Frankfurt dem dritten Platz. Barcelona und Brüssel an der vierten und fünften Stelle haben ihre Plätze unter den Top-Fünf getauscht.

.

Unter den beliebtesten Standorten, die von TNS im Auftrag von Cushman & Wakefield (C&W) für die Studie „European Cities Monitor 2006“ ermittelt wurden, befinden sich fünf deutsche Städte in der ersten Hälfte der Rangliste: Frankfurt auf Platz drei, Berlin auf dem achten, München auf dem neunten, Düsseldorf auf dem 14. (Vorjahr Rang 16) und Hamburg auf dem 16. Rang. Hamburg hat im Vergleich zum Vorjahr gleich drei Plätze wettmachen können und zählt mit Dublin und Warschau zu den Aufsteigern der diesjährigen Rangliste.

„Fünf deutsche Städte unter den besten 33 Unternehmensstandorten in Europa“, kommentiert Martin Brühl, Manging Partner von C&W in Deutschland, “das zeigt sowohl die beständig wachsende Attraktivität des Standortes Deutschland als auch die hohe Profilierungsfähigkeit der Städte zu wertvollen Standorten, die sie aufgrund ihrer Eigenständigkeit in unserem föderalen Staatssystem haben.“
Hamburg, der stärkste Aufsteiger im Ranking, hat sich mit seinem Angebot von gut qualifizierten Arbeitskräften, seinen verbesserten Telekommunikationsangeboten und der hohen Lebensqualität, die es Arbeitnehmern bietet, nach oben gepunktet.

Europas 33 beliebteste Wirtschaftsstandorte 2006



Marktzugang bleibt wichtigstes Standortkriterium
Unverändert ist der Marktzugang das wichtigste Entscheidungskriterium für die Standortwahl von Unternehmen. Weitere Kriterien sind die Präsenz von qualifizierten Arbeitskräften, niedrige Personalkosten und gute Telekommunikationsstandards. London erfüllt sieben von zwölf Kriterien, die einen Top-Standort ausmachen: Leichter Marktzugang, qualifizierte Arbeitskräfte, gute internationale Verkehrsanbindung, modernes Telekommunikationsangebot, hohe Verfügbarkeit von Büroflächen, gute Fremdsprachenkenntnisse der Arbeitnehmer und ein breites Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs.

Die beste Bewertung für die niedrigsten Personalkosten sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis von Büroflächen erhielt Warschau. Dublin erhielt für sein besonders gutes Regierungsklima die Bestnote.

21 % wollen outsourcen
Dienst- oder Produktionsleistungen in den letzten zwölf Monaten ins Ausland verlagert. Zu den favorisierten Auslandsstandorten zählen die neuen EU-Mitgliedsstaaten, China und Indien.
21 % der Unternehmen gaben an, in den kommenden zwei Jahren Leistungen verlagern oder ausgliedern zu wollen. Bevorzugte Outsourcing-Standorte bleiben die neuen EU-Staaten, China und Indien. 50 der 507 Befragten gaben Warschau als bevorzugten Zielstandort an. Die am meisten gefragten Standorte in Osteuropa sind Moskau, Istanbul und Bukarest. Weltweit steht Shanghai an erster Stelle, gefolgt von Beijing und São Paulo.

China hat am meisten Einfluss
Den größten Einfluss auf die Entwicklung ihres Unternehmens, ihre Produkte und ihre Dienstleistungen wird in der Zukunft die prosperierende Wirtschaft und Konsumentennachfrage Chinas haben. Zudem wird China den internationalen Wettbewerb künftig am meisten beeinflussen.
Den geringsten Einfluss haben die Befragten dem Terrorismus zugesprochen.

Zum ersten Mal in die Untersuchung aufgenommen wurden die Städte Birmingham (Platz 19), Leeds und Bukarest (Plätze 28 und 29), die während der Umfrage 2005 am häufigsten als beliebte Standorte außerhalb der abgefragten Rangliste angegeben wurden.

Die wichtigsten Standortkriterien 2006