Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Produktoffensive von Q-Park macht Parken kundenfreundlicher

Mit seinem Unternehmenskonzept „Quality in parking“ verändert der niederländische Parkhausbetreiber Q-Park derzeit die deutsche Parklandschaft. Dazu zählen einheitliche und hochwertige Ausstattung, Top-Service vor Ort und innovative Zusatzdienstleistungen, wie etwa Alkoholtester oder Schuhputzautomaten. Mit einer neuen Produktoffensive geht der Parkhausspezialist einen Schritt weiter: Mit einem bislang einzigartigen Konzept startete Q-Park am 1. Dezember 2006 an Pilotstandorten in Düsseldorf, Aachen, Fulda, Kaiserslautern und Pforzheim eine Produktoffensive, die Schritt für Schritt in Deutschland und auch in Europa ausgeweitet werden soll. Spezifische Merkmale der neuen Produkte sind die europaweit identischen Produkteigenschaften sowie das einheitliche Erscheinungsbild.

.

Grüne und rote Produkte
Die Produkte sind in „Grüne“ und „Rote“ eingeteilt. Die grünen Produkte sind Abonnements für Dauerparker. Bei diesen kann der Kunde zwischen unterschiedlichen Tarifen (5x24, 6x24, 7x24) und zwischen „Office“, „Night“ oder „Night + Weekend“ wählen. Das Abonnement „6x24“ beispielsweise beinhaltet das Parken von Montag bis Samstag, 24 Stunden am Tag. Beim Abonnement „Night“ parkt der Kunde täglich in der Zeit von 19 Uhr abends bis 7 Uhr morgens. Darüber hinaus gibt es den Flex-Tarif, bei dem ein gewisses Kontingent an Stunden (wahlweise 100, 120 und 150 Stunden) abonniert und dann innerhalb des Monats flexibel abgeparkt werden kann.

Bei den roten Produkten handelt es sich um Prepaid-Karten für Kurzparker, die im Voraus bezahlt werden und keine vertragliche Bindung beinhalten. Der Kunde sucht sich die für ihn passende Prepaid-Karte aus und kauft diese z.B. in der Loge des Parkhauses, aber künftig auch an anderen Verkaufspunkten oder im Internet. Die Prepaid-Karte gibt es als Geldwertkarte mit drei verschiedenen Startguthaben. Die Karte kann immer wieder neu aufgeladen werden und der Kunde erhält bei jedem Aufladen 10 % mehr Parkzeit fürs Geld, die er mit dieser Karte in allen Q-Park-Parkobjekten einer Stadt abparken kann.

Weitere Varianten der Prepaid-Karte sind die Tages- und Guestkarten. Diese bieten verschiedene Zeitguthaben, die für den einmaligen Gebrauch bestimmt sind und daher nicht wieder aufgeladen werden können. Diese Karten bieten z.B. Touristen, die eine Stadt für einen bestimmten Zeitraum besuchen, günstige und bequeme Parkmöglichkeiten.

„Wir wissen aus Umfragen, dass deutsche Autofahrer mit der Ausstattung, dem Service und dem Produktangebot in Parkhäusern nicht zufrieden sind. Servicequalität rund ums Parken steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Das wollen wir mit unserem Unternehmenskonzept und neuerdings auch mit unserem an Kundenbedürfnissen orientierten Produktangebot ändern“ sagt Thomas Grüttner, Geschäftsführer von Q-Park in Deutschland.