Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Primark macht Wirbel in Frankfurt

Unter riesigem Kundenansturm hat Primark seinen Flagship-Store mit 3.950 m² Verkaufsfläche auf drei Etagen in der Frankfurter Zeil 94 eröffnet [Primark demnächst auf der Zeil]. Mit dem Einzug in die ehemalige Woolworth- Immobilie in 1-A-Lage ist der irische Modediscounter nun an zehn Standorten in Deutschland aktiv. Der Store auf der Zeil ist nicht nur der kleinste, sondern auch der einzige in bester Innenstadtlage einer deutschen Metropole. In Frankfurt betreibt Primark noch einen weiteren Store im Nordwestzentrum am Limescorso 15. Weltweit gibt es Primark jetzt 257-mal.

.

Mit seinen Discount-Preisen und dem 1-A-Standort wirbelt Primark nun die Modewelt in Frankfurt auf. Denn auf der Zeil drängelt sich die Konkurrenz wie die schwedische Kette H&M mit drei Filialen, sowie die spanische Inditex-Gruppe mit den Labels Zara und Bershka. Im oberen Preissegment sind das zur US-Modekette Abercrombie & Fitch zählende Label Hollister sowie Adidas Neo in Frankfurts Shoppingmeile aktiv. Primark bietet seine Billigmode zu extrem günstigen Preisen und auf großen Verkaufsflächen an. Das lässt die Konkurrenz, die teilweise schon unter Umsatzrückgang leidet, nervös werden. Außer dem zunehmenden Druck und der Flächenverdrängung im stationären Handel gräbt der Onlinehandel zusätzlich Umsatz ab.

Mit den zwei Standorten in Frankfurt versucht Primark unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen. Im Nordwestzentrum gehören vorwiegend Familien zu den Kunden, auf der Zeil sind es eher junge Frauen, die auf der Suche nach einem Schnäppchen sind. „Als erste Stadt in Deutschland hat Frankfurt jetzt zwei Primark Stores. Das Interesse war hier so groß, dass schnell klar wurde: Wenn wir der Nachfrage nachkommen wollen, brauchen wir einen weiteren Store", erläuterte Primark-Vorstandsmitglied Breege O'Donoghue bereits bei der Ankündigung der neuen Filiale.