Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Praha City Center von Hannover Leasing veräußert

Die Hannover Leasing hat das Investitionsobjekt ihres Immobilienfonds Nr. 160 "Praha City Center" veräußert. Durch den Exit erhalten die Anleger einen Kapitalrückfluss über die Laufzeit des Fonds in Höhe von rund 157 Prozent bezogen auf das eingesetzte Eigenkapital. So erzielt ein Anleger, der sich in Höhe von 25.000 Euro beteiligt hat, innerhalb von drei Jahren einen Gesamtrückfluss von rund 39.250 Euro.

.

"Unsere geschlossenen Fonds sind grundsätzlich als langfristige Investments angelegt. In Prag wurde uns jedoch ein so attraktives Angebot gemacht, dass wir unseren Anlegern zum Verkauf geraten haben. Mit dem Verkauf erhalten unsere Anleger bereits nach einer sehr kurzen Laufzeit eine weit höhere Rendite als prospektiert," sagt Dr. Dierk Ernst, Geschäftsführender Gesellschafter der Hannover Leasing.

Die Kanzlei Nörr Stiefenhofer & Lutz München/Prag begleitete Hannover Leasing bei den Verhandlungen. Für den Verkauf wurde ein exklusives und beschränktes Bieterverfahren von den Colliers Büros München und Prag gemeinsam durchgeführt.

Praha City Center
Bei dem Fondsobjekt handelt es sich um das Prager Objekt "Praha City Center", eine achtstöckige Büroimmobilie, die im Prager Stadtzentrum gelegen ist. Im Erdgeschoss der 1997 fertig gestellten Immobilie befinden sich kleine Einzelhandelseinheiten, Gastronomie sowie ein umfangreicher Servicebereich. Die sieben Obergeschosse sind als Büroflächen ausgestattet. Zudem verfügt das Gebäude über 290 Tiefgaragenstellplätze. Das Objekt ist seit zehn Jahren nahezu vollständig vermietet. Die in Prag ansässige Gesellschaft European Property Management verantwortet das Gebäude- und Mietmanagement des "Praha City Center" seit seiner Fertigstellung.

Fonds Nr. 160
Der Fonds Nr. 160 investierte über eine Beteiligung an einer tschechischen Objektgesellschaft in das "Praha City Center". Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds betrug 68,7 Millionen Euro mit einem Eigenkapitalanteil von 32,5 Millionen Euro. Prospektiert wurden Ausschüttungen von jährlich sieben bis acht Prozent bei einer Laufzeit von 11,5 Jahren. Der Fonds war der erste geschlossene Immobilienfonds der Hannover Leasing in Zentraleuropa.