Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

Chronologische Ansicht: " Finanzierungen Frankfurt "

MünchenerHyp finanziert Ankauf des Gallileo Towers mit 140 Mio.

Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) finanziert mit einem langfristigen Darlehen über 140 Mio. Euro den Erwerb des Gallileo Towers in Frankfurt. Die Bank ist dabei Sole Underwriter, Lender und Agent für das asiatische Immobilienunternehmen CapitaLand und dessen gemanagten Singapur REIT Capital Commercial Trust, die ...
Donnerstag, 18. Oktober 2018

DekaBank finanziert Ankauf des Pollux-Hochhauses in Frankfurt

Die DekaBank hat ein Darlehen in Höhe von 92 Millionen Euro für den Ankauf des Pollux-Hochhauses in Frankfurt arrangiert und vollständig auf die Bücher genommen #link(89768)#. Die Finanzierung für zwei institutionelle Anleger, die von Schroders Real Estate Investment Management beraten werden, hat eine Laufzeit von sieben Jah...
Mittwoch, 19. September 2018

Pbb finanziert Kauf und Umbau des Global Towers

Die Pbb Deutsche Pfandbriefbank hat der GEG German Estate Group AG das Fremdkapital für den Ankauf und die Sanierung in Neubauqualität des „Global Tower“ in Frankfurt am Main zur Verfügung gestellt #link(84008)#.
Donnerstag, 16. August 2018

Frisches Kapital

FCR Immobilien begibt 6,0 % Anleihe an der Börse Frankfurt

Die FCR Immobilien AG begibt eine neue Unternehmensanleihe (ISIN DE000A2G9G64) im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro. Die feste jährliche Verzinsung beträgt 6,0 %, die Anleihe hat eine Laufzeit von 5 Jahren bis zum 20.02.2023. Die neue Anleihe wird im Rahmen eines öffentlichen Angebots ab dem 31.01.2018 bis voraussichtlich zum 1...
Montag, 29. Januar 2018

Neunmonatsbericht

Helaba verdient weniger

Die anhaltende Zinsflaute hat erwartungsgemäß auch das Neunmonatsergebnis der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) einigermaßen eingetrübt: Das Frankfurter Institut vermeldet per Ultimo September ein Ergebnis vor Steuern von 381 Millionen Euro – was einem Minus von 8,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres en...
Mittwoch, 22. November 2017

Interdisziplinär und grenzüberschreitend

Neue Praxisgruppe Real Estate bei Schalast

Zum 1. Oktober 2017 hat die Wirtschaftskanzlei Schalast ihre neue, interdisziplinäre Praxisgruppe „Real Estate" eröffnet. Als neue Mitglieder im Partnerkreis sind die beiden Immobilienrechtsexperten Mahren Williams (49) und Dr. Marc-Alexander Lüth (49) an Bord. Beide haben Immobilientransaktionen und -portfolios im In-und Aus...
Montag, 23. Oktober 2017

Frankfurt und Neu-Isenburg

EQT-Fonds investiert erneut in Deutschland

Die EQT Real Estate hat in Frankfurt-Niederrad sowie im benachbarten Neu-Isenburg zwei Büroimmobilien für den EQT Real Estate I Fonds erworben. Die beiden Immobilien stammen aus dem ehemaligen Mars-Portfolio, dass die Fortress-Tochter Eurocastle in 2007 von DWS erworben hatte. Als Finanzierungspartner stellt die HSH Nordbank...
Freitag, 13. Oktober 2017

Amtsantritt

Helaba: Christian Schmid tritt Nachfolge von Jürgen Fenk an

Christian Schmid (49), der am 22. Juni 2017 von der Trägerversammlung und dem Verwaltungsrat der Helaba als Nachfolger von Jürgen Fenk bestellt wurde, tritt zum 1. Oktober 2017 sein Amt als Generalbevollmächtigter der Helaba an. Nach Zustimmung der europäischen Bankenaufsicht wird er in den Vorstand aufrücken.
Freitag, 29. September 2017

Immobilienfinanzierung

ING, BayernLB und Pbb finanzieren Ankauf des Commerzbank-Tower

Zum 31. Juli 2017 hat ING Wholesale Banking in Frankfurt die Akquisitionsfinanzierung des Commerzbank-Towers in Frankfurt mit einer Objektgesellschaft eines institutionellen Investors aus Asien finalisiert. Die ING fungierte dabei als Sole-Bookrunner, Underwriter und wird Facility Agent. Dem Konsortium traten kurz nach Unterz...
Mittwoch, 13. September 2017

Vorsichtiger Ausblick

Helaba mit weniger Gewinn

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) hat das erste Halbjahr mit einem IFRS-Konzernergebnis vor Steuern von 238 Mio. Euro abgeschlossen. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 150 Mio. Euro. Damit liegt das Ergebnis unter den starken Vorjahreswerten von 279 Mio. Euro vor bzw. 184 Mio. Euro nach Steuern. Vor allem...
Donnerstag, 24. August 2017