Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Polis kündigt Investitionen von 100 Millionen Euro an

Die Aktionäre der Polis Immobilien AG haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli den Kurs der Unternehmensleitung klar bestätigt. Allen Tagesordnungspunkten wurde mit großer Mehrheit von jeweils über 98 Prozent zugestimmt. Vorstand und Aufsichtsrat des Spezialisten für die Modernisierung und Bewirtschaftung von Büroimmobilien sind mit 99,99 Prozent entlastet worden. Benn Stein, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und vereidigter Buchprüfer übernimmt einen Sitz im Aufsichtsrat. Bisheriges Mitglied und stellvertretender Vorsitzender Hans Fehn ist aus dem Kontrollgremium ausgeschieden.

.

Polis war es im Geschäftsjahr 2007 gelungen, trotz Finanzkrise und den daraus resultierenden Schwierigkeiten für Immobiliengesellschaften ein deutliches Umsatz- und Ergebnisplus zu erzielen. Außerdem hat der Vorstand planmäßig das frische Kapital aus dem Börsengang in den Ausbau des Immobilienportfolios investiert und so dessen Wert von 142 Mio. Euro auf 264 Mio. Euro gesteigert. Dabei erhielt Polis erneut von Feri Rating & Research ein Rating von „A“ (= sehr gut) oder „B“ (= weit überdurchschnittlich) für ihre Immobilien. Auf der Hauptversammlung kündigte die Gesellschaft an, noch über ausreichend Kapital zu verfügen, um den Expansionskurs beibehalten zu können. Weitere Investitionen in Höhe von rund 100 Mio. Euro sind geplant.

Mit 99,99 Prozent stimmten die Aktionäre der Ermächtigung zum Aktienrückkauf zu von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals. Hierbei handelt es sich derzeit um einen Vorratsbeschluss, von dem jedoch in Abhängigkeit von der Situation an den Kapitalmärkten gegebenenfalls 2009 Gebrauch gemacht werden kann. Auch ein Aktienoptionsplan für Vorstand und Führungskräfte wurde von der Versammlung mit 99,99 Prozent verabschiedet.

Die Hauptversammlung lobte besonders die hohe Transparenz, mit der die Berliner Immobiliengesellschaft Informationen zu ihrem Portfolio offenlegt, und dadurch den Investoren eine eigene Bewertung ermöglicht. Dr. Alan Cadmus, Vorstand der Polis Immobilien, fasst zusammen: „Die Aktionäre haben unseren Kurs bestätigt. Die Finanzkrise hat uns zwar vor besondere Herausforderungen gestellt, denen wir aber dank unseres konservativen Geschäftsmodells und der im Börsengang gewonnenen Kapitalstärke gut begegnen konnten.“