Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Polis: Bürokomplex mit rund 1.700 m² in Düsseldorfer Innenstadt erworben

Die Polis Immobilien AG (ISIN: DE0006913304/ WKN: 691330) nutzt die derzeit für Käufer günstigen Bedingungen in der Immobilienbranche: Das Berliner Unternehmen hat ein weiteres Gebäude in der Düsseldorfer Innenstadt erworben. Der Bürokomplex verfügt über eine Mietfläche von rund 1.700 m² und liegt in der Immermannstraße in unmittelbarer Nähe der „Kö“ und des Hauptbahnhofs. Das Geschäftshaus, in dessen Erdgeschoss sich zwei Ladenlokale befinden, ist momentan zu 86 Prozent vermietet und wurde von Feri Rating & Research mit einem „A“-Rating (= sehr gut) bewertet. Mit dieser Akquisition steigt der Wert des Polis-Portfolios auf mehr als 242 Mio. Euro.

.

Das sechsgeschossige Gebäude in der Immermannstraße wurde 1960 gebaut und verfügt über eine Tiefgarage. Die Immobilie passt optimal ins Portfolio der Polis: Neben der exzellenten Lage und des interessanten Grundrisses spricht die geschossweise Vermietung für das Haus. Denn Polisverfolgt eine so genannte „Multi-Tenant“-Strategie, konzentriert sich auf Gebäude mit mehreren Mietern. Auf diese Weise wird das Risiko eines Leerstandes minimiert und das Mietausfallrisiko erheblich diversifiziert. Düsseldorf ist für Polis ein attraktiver Standort. Weil moderne, kurzfristig verfügbare Neubauflächen in den Bürozentren knapp werden, rechnen Experten damit, dass die Nachfrage nach Bestandsobjekten weiter steigen wird. Die Mietpreise befinden sich in einem Aufwärtstrend. Dr. Alan Cadmus, Vorstandssprecher der Polis Immobilien: „Unsere neue Immobilie entspricht bereits heute einem sehr guten Standard. Durch weitere Modernisierungsmaßnahmen werden wir die Mietflächen noch attraktiver gestalten und noch besser vermarkten können.“