Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Plus 5,5 % Gästenächtigungen im Oktober

Wien freut sich über einen neuen Oktober-Rekordwert: 859.000 Gästenächtigungen verzeichnete die Bundeshauptstadt im Oktober, was ein Plus von 5,5 % gegenüber dem Vergleichsmonat 2005 bedeutet. Insgesamt verbuchte Wien heuer in den ersten zehn Monaten 7.896.000 Gästenächti- gungen, gleichbedeutend mit einer Steigerung um 6,7 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie stieg von Jänner bis September um 10,8 % auf
292,1 Mio. Euro.

.

Zweistellige Nächtigungszuwächse im Oktober gab es für Wien aus der GUS, Frankreich, den USA und Österreich. Leichte Steigerungen sind aus der Schweiz, Großbritannien und Deutschland festzustellen. Unter dem vorjährigen Oktoberergebnis blieben die Nächtigungen aus Italien, Spanien und Japan. Die Wiener Hotellerie profitierte mit Ausnahme der einfacheren Betriebe vom Nächtigungszuwachs. Die durchschnittliche Bettenauslastung im Oktober betrug 62,8 % (10/05: 62,9 %), was einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 73 % entspricht.

In den ersten zehn Monaten erzielte Wien heuer 7.896.000 Gästenäch- tigungen, was eine Steigerung von 6,7 % gegenüber dem Vergleichszeit- raum 2007 bedeutet. Von Jänner bis Oktober liegt die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten bei 59,2 % (1 - 10/2005: 57,2 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe ist für Jänner bis September erfasst, er ergab in diesen Monaten insgesamt 292.077.000 Euro, das sind um 10,8 % mehr als in der entsprechenden Vorjahres-Periode.