Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Personelles Wachstum zeigt Stellenwert des CRM-Anbieters

Ein personelles Wachstum um 30% verzeichnet die FlowFact AG bereits seit drei Jahren. Auch das aktuelle Geschäftsjahr macht vor der rasanten Entwicklung nicht halt. Zwei neue Sales-Manager, drei Software-Entwickler und ein Service-Mitarbeiter haben jüngst bei dem CRM-Softwarehersteller angefangen, ein weiterer Service-Mitarbeiter, ein System-Administrator und ein Trainer folgen in Kürze.

.

Key Account Manager und stellvertretender Sales-Leiter Semir Attallah (45, Dipl. Volkswirt) bringt nicht zuletzt durch seine vergangene berufliche Laufbahn - er war die letzten fünf Jahren als Key Account Manager bei der Software AG beschäftigt - das nötige vertriebliche Know-how und ein umfassendes CRM-Wissen mit. Sales Managerin Tanja Johnen (32, Fachwirtin Immobilienwirtschaft) kommt vom renommierten Gewerbemakler Greif & Contzen (Köln) und besitzt einen durch über zehnjährige Praxis gefestigten tiefen Einblick in die Immobilienbranche, von Vorteil für den Vertrieb von FlowFact Immobilien CRM.

Auch der Monat Mai steht bei der FlowFact AG wieder im Zeichen des Wachstums: Christoph Jelkmann und ein weiterer Kollege ab Juni vervollständigen das Service-Team, das den FlowFact-Kunden via Hotline, Forum, E-Mail und Fernwartung bei allen technischen Belangen rund um die Software FlowFact zur Verfügung steht. Trainer Frank Max zeichnet verantwortlich für den Ausbau der Academy – die FlowFact AG bietet deutschlandweit Kurse rund um die CRM-Software FlowFact an. Ein neuer System-Administrator kümmert sich ab Juni nicht nur um alle Belange rund um interne IT-Fragestellungen, sondern steht auch seinen Service-Kollegen bei Kundenanfragen zur Seite.
Thilo Leuschke komplettiert ab sofort das Research & Development-Team rund um Chefentwickler und Vorstandsvorsitzenden Klaus Kappert, nachdem vor kurzer Zeit mit André Stiller und Mouad El Gharbaoui bereits die personellen Ressourcen rund um Auftrags- und Kernproduktentwicklung aufgestockt worden sind.