Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Peking plant Mega-Flughafen

China will den größten Airport der Welt bauen und somit zum weltweit größten Luftfahrt-Drehkreuz werden. Dies geht aus entsprechenden Plänen für einen neuen Mega-Flughafen hervor, der nicht weniger als neun Start-und Landebahnen haben soll. Der internationale Flughafen Beijing Daxing wurde vom Stararchitekten Sir Norman Foster entworfen. Beijing Daxing soll für rund 370.000 Passagiere pro Tag - das sind über 120 Millionen Passagiere pro Jahr - ausgelegt sein, damit wäre er deutlich größer als alle fünf Terminals des Londoner Flughafens Heathrow zusammen. Der neue Flughafen soll nicht nur Peking bedienen, sondern auch Tianjin und Teile von Hebei.

.

Pekings Planer haben als Standort für den Mega-Flughafen eine über 20 Quadratkilometer große Fläche im Süden der Stadt im Vorort Daxing auserkoren. Da der Standort etwa eine Autostunde vom Stadtzentrum entfernt ist, wird die Erweiterung der Metro von Peking in Betracht gezogen, zudem denken die Planer über eine Hochgeschwindigkeitsstrecke nach.

Der neue Flughafen wäre neben dem Beijing Capital International Airport, der pro Jahr 74 Millionen Fluggäste abfertigt, und dem Militärflughafen Nanyuan der dritte in der Millionenstadt Pekings. Nach Aussage von Yao Weihui, General Manager der China United Airlines, sollen acht Startbahnen für die zivile Nutzung und eine neunte für militaristische Zwecke gebaut werden. Damit würde die chinesische Großinvestition den Flughafen Denver (USA), der mit sechs Start- und Landebahnen derzeit das Nonplusultra ist, hinter sich lassen. Ein Teil des neuen Flughafens soll bereits 2015 in Betrieb gehen.