Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Patrizia setzt Zwei-Säulen-Strategie weiter um

Die Patrizia Immobilien AG hat Anfang des Jahres mit dem Erwerb der LB Immo Invest ihre Gewerbeimmobilienaktivitäten nachhaltig ausgebaut. Mittlerweile betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von etwa 5 Mrd. Euro. Das Geschäftsmodell fußt nunmehr auf den zwei Säulen Wohnimmobilien (2 Mrd. Euro Assets under Management) und Gewerbeimmobilien (3 Mrd. Euro Assets under Management).

.

Im Zuge dieser Weiterentwicklung hat sich die Patrizia intern neu strukturiert, welches nun mit einem einheitlichen Marktauftritt verbunden ist. Demnach wird zum 1. Juni 2011 die in Augsburg ansässige „Patrizia Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH“ in „Patrizia WohnInvest Kapitalanlagegesellschaft mbH“ umbenannt. Parallel dazu firmiert die in Hamburg ansässige „LB Immo Invest GmbH“ künftig als „Patrizia GewerbeInvest Kapitalanlagegesellschaft mbH“.

„Mit der Umbenennung bekennt sich die Patrizia zu ihrer Weiterentwicklung zu einem vollstufigen Immobilien-Investmenthaus mit den beiden Säulen Wohnen und Gewerbe“, sagt Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

Darüber hinaus wird es in der künftigen Patrizia GewerbeInvest KAG eine personelle Veränderung in der Geschäftsführung geben. Sabine Künzinger tritt im November dieses Jahres die Nachfolge vom Geschäftsführer Torsten Wesch an, der zum 31. Oktober 2011 das Unternehmen verlässt.

Künzinger (44) leitete in den letzten fünf Jahren als Prokuristin die Abteilung Zentrales Rechnungswesen, Bilanzierung und Steuern bei der Patrizia Immobilien AG in Augsburg. Zuvor war sie 13 Jahre für eine Fondsgesellschaft tätig, davon sieben Jahre in der Geschäftsführung. Seit Mai 2011 ist sie als Generalbevollmächtigte in Hamburg tätig; ab November 2011 wird sie gemeinsam mit Martin Lemke die Geschäftsführung wahrnehmen. „Ich freue mich, dass wir mit Sabine Künzinger eine Fondsexpertin aus den eigenen Reihen für diese verantwortungsvolle Position gewinnen konnten“, betont Egger.