Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Partner für Stadtentwicklungsprojekte gesucht

Die österreichische Beratungs- und Maklerfirma Spiegelfeld wurde exklusiv beauftragt, einen Joint-Venture-Partner für ein staatliches Großprojekt in China im Wert von 3,5 Mrd.Euro zu finden.

.

Holger Schmidt, zuständiger Auslands-Chef bei Spiegelfeld, erklärte, dass die größte, im Eigentum des chinesischen Staates stehende Immobilienentwicklungsfirma insgesamt zehn
Stadtentwicklungsprojekte errichten will. Der Baustart ist für das Frühjahr 2007 geplant. Auf großen, im Staatsbesitz befindlichen Liegenschaften in verschiedenen Provinzen sollen Appartementbauten, Reihen- und Bürohäuser sowie Geschäftskomplexe entstehen.

In Schanghai soll eine Wohn- und Büroanlage für 850 Mio. Euro errichtet werden. In Peking sind drei Projekte geplant. Eines davon umfasst ein eine Mio. m² großes Gelände, das für 430 Mio. Euro bebaut werden soll. Weitere Projekte sind u.a. in Sichuan, Shongquing und Hunan geplant.

Schmidt erklärte, gesucht sei nicht nur ein Co-Financier, sondern auch Erfahrung in der Planung von Stadtentwicklungen. Weiter gebe es ein großes Potenzial für Bauherren von Seniorenresidenzen, Pflegeheimen und Spezialkliniken.

Spiegelfeld bereitet derzeit die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft sowie die Vergrößerung des Teams in China vor.