Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Orco Germany erwirtschaftet Verlust von 12,3 Mio. Euro

Orco Germany hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2012 vorgelegt. Demnach hat das Unternehmen trotz stabiler operativer Geschäfte einen Verlust von 12,3 Mio. Euro erwirtschaftet. Noch im Vorjahr hatte Orco Germany einen Gewinn von 15,3 Mio. Euro erzielt. Das negative Ergebnis wurde im Wesentlichen durch zwei Projekte hervorgerufen. Für das inzwischen veräußerte Projekt am Leipziger Platz in Berlin musste Orco Rückstellungen in Höhe von 4 Mio. Euro bezüglich eines Rechtsstreits bilden. Weitere 13,6 Mio. Euro kostete die Wertberichtigung des Düsseldorfer Projektes Sky Office. Auch dieses Gebäude soll noch im Laufe dieses Jahres veräußert werden.

.

Die Umsätze von Orco Germany blieben im ersten Halbjahr mit 32,3 Mio. Euro nach 31,9 Mio. Euro im Vorjahr stabil. Das bereinigte Ebitda stieg um 23,1 %, von 12,9 Mio. Euro auf 15,9 Mio. Euro. Das Tochterunternehmen GSG konnte die Belegungsrate von 77,1 % auf 78,9 % steigern. Auch bei der Refinanzierung eines GSG-Kredites über 270 Mio. Euro sieht Orco Licht am Horizont. Eine Gruppe deutscher Banken hat die weitere Finanzierung des Kredites und damit die Verlängerung der Standstill-Vereinbarung angekündigt.