Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Opheis entwickelt Logistikzentrum in geografischer Mitte Deutschlands

Die am Niederrhein in Geldern ansässige Projektentwicklungsgesellschaft Opheis GmbH & Co. KG hat zwei Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 95.000 m² in Kirchheim - Niederaula, von der Gewerbegebiet Friedrichsfeld Erschließungsgesellschaft mbH für die Errichtung eines Logistikparks erworben. Auf dem Areal wird eine geplante Logistikfläche von ca. 37.000 m² realisiert; das voraussichtliche Projektentwicklungsvolumen wird dabei ca. 30 Mio. Euro betragen. Im ersten Bauabschnitt werden ca. 22.000 m² für die Logit Services GmbH, eine auf die Verknüpfung logistischer und technischer Dienstleistungen für die High-Tech Industrie spezialisierter Logistikdienstleister, errichtet. Die GermanInvest Asset Management GmbH hat den Ankaufs- und Vermietungsprozess strukturiert und wird auch alle weiteren Maßnahmen begleiten.

.

Die Gemeinde liegt direkt an den Autobahndreiecken Kirchheim und Hattenbach unmittelbar an der Anschlussstelle Kirchheimer Dreieck. Somit liegen die Autobahnen A 4, A 5 und A 7 in unmittelbarer Nähe; nahezu jeder Standort in Deutschland ist daher in maximal 4,5 Stunden zu erreichen. Aufgrund dieser exponierten Lage in der geografischen Mitte Deutschlands und seiner günstigen Verkehrsanbindung hat sich der Standort Kirchheim - Niederaula zu einem der bedeutendsten logistischen Zentren in Deutschland entwickelt. Mehrere Logistikdienstleistungsunternehmen haben hier bereits ihren zentralen Standort errichtet, weitere größere Ansiedelungen in diesem Bereich werden momentan umgesetzt.