Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Offene Immobilienfonds: Zwei Drittel der Immobilien jünger als zehn Jahre

Offene Immobilienfonds verfügen über einen jungen Objektbestand. Maximal fünf Jahre alte Objekte machen gut 40 Prozent des Bestands aus. 62 Prozent aller Immobilien sind noch nicht zehn Jahre alt bzw. sind innerhalb dieses Zeitraumes umfassend renoviert worden. Dies hat eine Untersuchung des BVI Bundesverband Investment und Asset Management bei seinen Mitgliedern ergeben. Ein junger Objektbestand wirkt sich positiv auf die Wertentwicklung der Immobilienfonds aus, da bei jungen Objekten kein großer Aufwand für Instandhaltung zu leisten ist.

.

Bemerkenswert ist auch die relativ gleichmäßige Verteilung der Mietvertragslaufzeiten. In den Jahren 2007 bis 2012 laufen jährlich zwischen 8,1 und 10,8 Prozent der Mietverträge aus. Die Auf- und Abschwungphasen an den Immobilienmärkten spiegeln sich daher in der Wertentwicklung Offener Immobilienfonds stark abgefedert wider. Dies trägt dazu bei, dass Offene Immobilienfonds auch in Zukunft eine wertstabile Anlage mit geringen Risiken bleiben werden.

Eine ausgewogene Portfoliostruktur und damit eine Risikominderung wird auch durch eine breite geographische Streuung der Immobilien erreicht. Im Schnitt halten Offene Immobilienfonds derzeit 43,2 Prozent ihrer Immobilienbestände in Deutschland, im Ausland sind es 56,8 Prozent. Davon entfallen 16,5 Prozent auf Frankreich und 10,8 Prozent auf Großbritannien; 7,3 Prozent der Immobilien liegen außerhalb Europas.

Offene Immobilienfonds haben im Verlauf der vergangenen zwölf Monate 382 Transaktionen durchgeführt. Insgesamt wurden 270 Liegenschaften verkauft und 112 neue erworben. Von den Käufen entfielen in diesem Zeitraum 90 auf das Ausland, 22 auf deutsche Objekte. Durch Käufe und Verkäufe optimieren Offene Immobilienfonds ihre Portfolios und steuern ihre Liquidität.

Per 30. September 2006 befanden sich insgesamt 1.608 Immobilien mit einem Verkehrswert von 75,3 Mrd. Euro in den Portfolios Offener Immobilien-Publikumsfonds. Der Verkehrswert der 994 deutschen Immobilien lag bei 32,3 Mrd. Euro. Offene Immobilienfonds konnten ihre Jahres-Performance mit einem durchschnittlichen Plus von 4,2 Prozent von Ende Oktober 2005 bis Ende Oktober 2006 erneut steigern.