Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Österreichische Ariconsult und Tübinger fairvesta schließen exklusive Vereinbarung

Die Tübinger fairvesta-Unternehmensgruppe hat unlängst für den Bereich geschlossene Veranlagungen mit Immobilienhandel eine exklusive Vereinbarung mit der Ariconsult-Gruppe geschlossen. Die fairvesta kann damit von sich behaupten, dass sie der einzige Anbieter in diesem Marktsegment ist, mit dem Ariconsult zusammenarbeitet.

.

Ariconsult ist ein breit diversifizierter Allfinanz-Konzern. Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich vom Vertrieb von Investmentprodukten über Finanzierungen und Versicherungen bis hin zum institutionellen Asset Management. Ariconsult tritt dabei mit mehreren eigenständig agierenden Tochtergesellschafen am Markt auf. Unter einem gemeinsamen Dach werden die drei wichtigsten Bereiche der Finanzdienstleistung (Veranlagung, Finanzierung und Versicherung) vereint. Mit dem Unternehmen arbeiten über 2.000 unabhängige Finanzberater größtenteils in Österreich, aber auch im restlichen deutschsprachigen Raum zusammen.

fairvesta zählt zu den wenigen Anbietern, die mit der Beteiligung „fairvesta vierte Immobilienbeteiligungsgesellschaft mbH“ jeglichen – auch versicherungsrechtlichen - Vorgaben der staatlichen Aufsicht in Österreich entspricht. Ihren Beratern in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet sie eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für den Verkauf ihrer Fonds an. Auch auf der Ebene der Aus- und Weiterbildung ist fairvesta äußerst aktiv - verstärkt in Österreich: „Wir bieten unseren Geschäftspartner die Möglichkeit an, einen staatlichen Abschluss zu erlangen und bezuschussen sogar die Prüfungsvorbereitungen und Schulungen“, meint der fairvesta-Handlungsbevollmächtigte Otmar Knoll. So konnte man unlängst auf der 5-Jahresfeier die ersten 15 Vermögensberater beglückwünschen. Diese werden zum Teil als Regionaldirektoren in Österreich eingesetzt, denn Ziel der fairvesta ist es, bereits Ende des Jahres in jedem Bundesland mit einer Regionaldirektion vertreten zu sein.