Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Öffentliches Expertenforum zum „Masterplan Mönchengladbach“

Am Dienstag, 31. Januar, findet um 18 Uhr im Haus Erholung die nächste öffentliche Veranstaltung zu „MG3.0 - Masterplan Mönchengladbach“ statt. In der Abendveranstaltung sollen die wesentlichen Ergebnisse eines zweitägigen internen Workshops (30. und 31. Januar) zusammengefasst und zur Diskussion gestellt. Der zweitägige Workshop hat die zentrale Aufgabe, das Masterplaner-Team um den britischen Architekten Sir Nicholas Grimshaw mit weiteren vertiefenden Informationen über Mönchengladbach zu versorgen. Vertreter von zahlreichen Mönchengladbacher Organisationen, Verbänden, Vereinen und Initiativen sowie der Verwaltung wollen zusammen mit externen Experten den geballten Input zu städtebaulich relevanten Aspekten sammeln, sichten, strukturieren, fachlich diskutieren und schließlich verdichten. Die Arbeitsergebnisse des Workshops werden dann am Abend des zweiten Workshoptages der interessierten Mönchengladbacher Öffentlichkeit im Haus Erholung präsentiert und zur Diskussion gestellt.

.

Die Arbeitsergebnisse werden zu den vier Themenfeldern zusammengefasst, die bereits als Unterthemen der „Charta für urbanes Leben“ definiert worden sind:

Vielfalt - eine lebendige Gemeinschaft
Das Thema beschäftigt sich mit der kulturellen, soziologischen und religiösen Vielfalt der Bevölkerung. Schwerpunkte werden sowohl die Bevölkerungsentwicklung und der demographische Wandel als auch dessen Bewertung im Zusammenhang mit dem städtebaulichen Masterplan sein. Experte und Moderator dieses Themas ist Prof. Dr. Walter Siebel, Oldenburg. Er prägt seit mehr als 20 Jahren die gesellschaftswissenschaftliche Diskussion in Deutschland und ist über zahlreiche Publikationen bekannt.

Ökonomie - eine gesunde Wirtschaft
Hier wird neben Handel- und Einzelhandelsentwicklungen auch die spezielle Mönchengladbacher Wirtschafts-, Gewerbe- und Industriestruktur mit konkretem Bezug zum Kernraum Mönchengladbachs erörtert. Experte und Moderator dieses Themas ist Dr. Wolfgang Haensch, Köln. Er berät mit der CIMA GmbH Kommunen und private Auftraggeber. Das Spektrum reicht von Einzelhandelskonzepten über Citymarketing bis hin zur Wirtschaftsförderung.

Identität - eine vitale Stadt
Das Thema Identität setzt sich mit allen Facetten der räumlichen Struktur und des Stadtbildes auseinander. Dabei werden zum einen bauliche und freiraumplanerische Themen besprochen, aber auch weitere Aspekte zur Identität Mönchengladbachs. Experte und Moderator dieses Themas ist Prof. Helmut Bott. Der Professor für Städtebau und Entwerfen an der Universität Stuttgart verfügt über einen reichen internationalen Erfahrungsschatz in Bezug auf konzeptionelle Aspekte an der Schnittstelle von Architektur, Städtebau und Stadtgestaltung.

Mobilität - ein pulsierendes Netzwerk
Das Thema Mobilität umfasst alle Aspekte von Verkehr: vom fließenden und ruhenden Kfz-Verkehr über den Nahverkehr, den Rad- und Fußverkehr bis zur Barrierefreiheit. Die Gruppe wird darüber diskutieren, wie sich Mönchengladbach heute und zukünftig fortbewegt und welcher Handlungsbedarf für den Masterplan formuliert werden muss. Experte und Moderator dieses Themas ist Prof. Hartmut Topp vom Institut für Verkehrsplanung an der TU Kaiserslautern. Er hat als erfahrener Verkehrsplaner zahlreiche internationale Masterplanentwicklungen begleitet und ist aktuell Berater für die Internationale Bauausstellung (IBA) in Hamburg.