Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Nur noch ein potenzieller Käufer für die Immobiliengesellschaft TLG

Aufgrund der weltweiten Finanzkrise zeigt mittlerweile nur noch der US-Investor Lone Star Interesse an der bundeseigenen und ostdeutschen Immobiliengesellschaft TLG. Die Bundesregierung überlegt deshalb, den Verkauf der Gesellschaft auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. Augenblicklich werden bei ostdeutschen Immobilien Preise erzielt, die nicht höher sind als das 13- bis 14-fache des Ertragswertes. Für die TLG wäre dadurch mit einem Verkaufspreis von 641 bis 690 Millionen Euro zu rechnen. Mindestens 850 Millionen Euro hätte das Bundesfinanzministerium dagegen beim Verkauf der Gesellschaft vor der Finanzkrise erzielt. 25.800 Mieteinheiten brachten der TLG im Jahr 2007 einen Gewinn von

[…]