Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Nürnberger OB sieht für Kommunen wenig Chancen auf GBW-Wohnungen

Der Nürnberger Oberbürgermeister und Präsident des Bayerischen Städtetags, Ulrich Maly (SPD), will für die mögliche Übernahme von 33.000 Wohnungen der BayernLB-Tochter GBW nun auch private Investoren ins Boot holen. Dennoch sieht er geringe Chancen, dass das von ihm vertretene Konsortium von 103 bayerischen Kommunen im Bieterverfahren zum Zuge kommen wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bayerns Kommunen die GBW-Wohnungen übernehmen können, sieht Maly bei unter 50 Prozent.

Immobilien seien in Bayern derzeit sehr gefragt, so Maly, was zu spekulativen Aufschlägen und stark steigenden Preisen führe. Diese aber würde die klammen kommunalen Kassen überfordern. Maly will sich dafür einsetzen, Gelder von institutionellen Investoren wie p...

[…]