Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Nürburgring-Affäre: Neues Kabinett soll Wahlkampf retten

Im Vorfeld der anstehenden Neuwahlen im Frühjahr 2016 zieht die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) die Reißleine. Mit einer radikalen Kabinettsumbildung möchte sie das Milliarden-Desaster um den Nürburgring hinter sich lassen. Gehen müssen Finanzminister Carsten Kühl, Europaministerin Margit Conrad und Justizminister Jochen Hartloff. Nachfolgerin von Kühl wird die Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD), die das wichtige Finanzressort übernimmt und Sozialminister Alexander Schweitzer kommt für den bisherigen SPD-Fraktionschef Hendrik Hering, der bereits am Dienstag das Handtusch warf. Gegenüber der Presse erklärte Dreyer den „Reset“ ihres Kabinetts damit, „dass auch abgesicherte, fundierte Entscheidun

[…]