Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Klagewelle in Sicht - NRW.Bank reicht Klage gegen Heta ein

Die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen wehrt sich gegen das von Österreich verhängte Schuldenmoratorium für die HETA und klagt auf die vollständige Rückzahlung ihrer Bonds im Nominalwert von 275,5 Millionen Euro. Die NRW.Bank reichte gestern in Frankfurt Klage wegen der unterlassenen Rückzahlung der Inhaberschuldverschreibung ein und folgt damit der FMS Wertmanagement, die den Gerichtsweg bereits im März beschritten hat.

Die Heta bedient fällige Inhaberschuldverschreibungen nicht mehr und hat generell Zahlungen gegenüber Gläubigern von Inhaberschuldverschreibungen eingestellt. Deshalb hat die NRW.Bank sich entschieden, gegen die gegen die HETA Asset Resolution AG zu klagen, mit dem Ziel, eine vollständige Rückzahlung des...

[…]