Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

NRW-Architektentag: „Demografie - Stadt - Architektur“

Die Städte in Nordrhein-Westfalen stehen vor großen Herausforderungen. Die demografische Entwicklung verlangt in vielen Kommunen nach einem Stadtumbau. Gefragt sind differenzierte Lösungsansätze, da die Entwicklung nicht einheitlich verläuft: Bevölkerungszuwachs in den Wachstumszentren, Bevölkerungsrückgang in strukturschwachen Regionen.

.

Der nordrhein-westfälische Architektentag diskutiert am 11. September Konsequenzen und Perspektiven, die sich aus der demografischen Entwicklung für NRW ergeben.
Gastredner: Ministerpräsident Jürgen Rüttgers.
Der NRW-Architektentag der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist die zentrale politische Großveranstaltung der nordrhein-westfälischen Architektenschaft. Zu den Gästen zählen neben Parlamentariern und Mitarbeitern der Verwaltungen in Kommunen und Land auch NRW-Bauminister Oliver Wittke und Repräsentanten aller im Landtag vertretenen Parteien.

Neben einer Ansprache des Ministerpräsidenten des Landes NRW, Jürgen Rüttgers, steht vor allem eine Diskussion zum Thema „Zukunft unserer Städte - unsere Zukunft?“ im Mittelpunkt der Veranstaltung. Mit Spannung erwartet wird auch der Vortrag von Prof. Karl Ganser, dem früheren Geschäftsführer der IBA Emscher Park. Der Stadtsoziologe spricht über das Thema „Sozialer Konsens - Was vermögen Architektur und Städtebau?“

Autor: Christof Rose
Quelle: Architektenkammer Nordrhein-Westfalen