Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Niederlande: Internationale Investoren treiben Bürorenditen nach unten

Die holländischen Büromärkte in Rotterdam und Den Haag verzeichneten im 1. Halbjahr 2011 mit 80 Mio. Euro bzw. 107 Mio. Euro einen nennenswerten Investmentumsatz. Amsterdam blieb mit 200 Mio. Euro auf Vorjahresniveau, während Utrecht mit 67 Mio. Euro einen leichten Rückgang verzeichnete. Savills zufolge ist das Interesse seitens internationaler Investoren, bei einer Spitzenrendite zwischen 5,3 % und 5,7 % weiterhin groß.

Dem Marktbericht zufolge hat sich die Renditedifferenz zwischen erstklassigen und durchschnittlichen Bürolagen ausgeweitet und liegt in Rotterdam bei 100, in Utrecht bei 130 und in Amsterdam bei 150 Basispunkten. Mit 170 Basispunkten war die Renditedifferenz in Den Haag am höchsten.

Die größten Investmentdeals
Stadt Gebäude Käufer Verkäufer Preis (m €)
AmsterdamHerengracht 203-205Cocon VastgoedNVB10.3
Roterdam Blaak8Hannover LeasingKroonenberg Groep52.5
Den HaagDe Monarch I, II & IIIUnion InvestmentDe Monarch70.0
Utrecht Middenburcht 96 -1ANew ElementMulti Veste 203 bv2.6

Jeroen Jansen, H...

[…]