Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Niederländischen Investor kauft Leipziger Geschäftshaus

Das Wohn-, Büro- und Geschäftshaus Grimmaische Straße 26+28 in der Bestlage von Leipzig wurde von einer Projektentwicklungsgesellschaft an eine holländische Investorengruppe veräußert. Der Kaufpreis liegt bei etwa 30 Mio. Euro. Das Investmentteam der Kemper’s Leipzig GmbH hat die Transaktion beratend begleitet und vermittelt.

Das Objekt am Knotenpunkt zwischen Grimmaischer Straße und Nikolaistraße verfügt über ca. 7.400 m² Nutzfläche. Eine über 30 Meter lange Front zur 1a-Lage Grimmaische Straße sorgt für eine ausgezeichnete Sichtbarkeit. Parallel vermittelte Kemper’s etwa 2.000 m² Verkaufsfläche an den neuen Ankermieter Lehmanns Fachbuchhandlung. Die Hauptmieter Esprit und Lehmanns Fachbuchhandlung belegen jeweils ca. 2.000 m² Verkaufsfläche. Weitere Mieter sind WMF und Bijou Brigitte. In den Obergeschossen befinden sich zudem Büroflächen und Wohnungen.

.