Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

NH Hoteles stellt seinen Umweltplan bis 2012 vor

NH Hoteles (Madrid) hat die Ziele seines neuen Umweltplans bis 2012 vorgestellt. Damit liegt die spanische Hotelgruppe acht Jahre vor dem Zeitpunkt, den die Europäische Union für eine Reduktion der Emissionen und des Energieverbrauchs im Jahre 2020 gesetzt hat. Die Einführung dieses Planes unterstützt und bestätigt das Engagement von NH Hoteles in Bezug auf Nachhaltigkeit.

.

Bei der Entwicklung des Planes wurde das Unternehmen von der Boston Consulting Group (BCG) unterstützt, einem der führenden Beratungsunternehmen für Strategie, Planung, Design und Umsetzung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist ein Programm mit hotelspezifischen, effizienten Lösungen, die dazu beitragen werden, die Umwelt zu schützen und gleichzeitig die Kunden-/Gästezufriedenheit zu erhöhen.

Umweltschutz bei NH Hoteles
Bereits seit 2003 ermittelt die Hotelkette den Energieverbrauch der einzelnen Hotels und konnte so neue Energiesparprogramme entwickeln. Zusätzlich wurden Maßnahmen zur Reduktion des Strom- und Wasserverbrauchs erarbeitet, die den Grundstein für den Umweltplan von NH Hoteles gelegt haben.

Seit 2006 vergleicht NH Hoteles den Wasser- und Stromverbrauch pro Gast und Quartal, um daraus entsprechende Maßnahmen zu entwickeln.den Verbrauch kontinuierlich zu senken. Diesem Quartalsprogramm ist es zu verdanken, dass laufend neue Korrekturmaßnahmen eingesetzt werden können und die besten Einsparmethoden für die jeweiligen Hotels erarbeitet werden konnten. Dies führte zu sichtbaren Einsparungen: So wurde der Wasserverbrauch pro Gast seit 2005 um acht Prozent verringert und der Energieverbrauch pro Gast seit 2006 um drei Prozent.

Umweltziele 2008 bis 2012
Die Richtlinien der EU geben gesetzlich vorgeschriebene Ziele für die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen bis 2020 vor: Steigerung des Einsatzes von erneuerbaren Energien um 20 Prozent; Reduktion der CO2-Emissionen um 20 Prozent und Erhöhung der Energie-Effizienz um ebenfalls 20 Prozent. Das 20:20:20-Ziel der Europäischen Union bildet die Spitze ihrer Umweltpolitik und ist nur der Anfang eines sehr ehrgeizigen Planes, um den Ausstoß von Treibhausgasen langfristig zu verringern.

Um die vorgeschriebenen EU-Richtlinien zu erreichen, hat NH Hoteles für das gesamte Unternehmen vier Grundziele für die nächsten vier Jahre festgelegt:

1. Reduzierung des Energieverbrauchs um 20 Prozent 2. Reduzierung der CO2-Emissionen um 20 Prozent 3. Reduzierung des Wasserbrauchs um 20 Prozent 4. Reduzierung des Abfalls um 20 Prozent

Bei der Umsetzung werden die neuesten, auf dem Markt verfügbaren Technologien eingesetzt, um die Energie-Effizienz der Hotels zu erhöhen, erneuerbare Energien bestmöglich einzusetzen sowie Emissionen und Müllentstehung zu kontrollieren. NH Hoteles arbeitet darüber hinaus daran, die Gesichtspunkte Gewährleistung und Nachhaltigkeit bei der Auswahl der Zulieferer immer stärker zu berücksichtigen. Außerdem wird bei der Entwicklung und beim Bau neuer Hotels stärker auf diese Punkte geachtet.

Diese ökologische Verpflichtung wird durch Weiterbildung, Information und Sensibilisierung der Mitarbeiter und Gäste abgerundet. Es ist das Ziel von NH Hoteles, sich weltweit für den Schutz natürlicher Ressourcen einzusetzen.

Die spanische Hotelgruppe hat bereits zahlreiche Maßnahmen eingeführt, um Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu gewährleisten und darüber hinaus die Zufriedenheit der Gäste zu erhöhen: So kooperiert NH Hoteles beispielsweise mit einem der Weltmarktführer in der Beleuchtungsindustrie, der gerade neue, effizientere und umweltfreundlichere Beleuchtungsmethoden entwickelt, die dann nach und nach in den Hotels eingesetzt werden sollen. Darüber hinaus werden in den Hotels Systeme installiert, um den Wasserverbrauch in den Zimmern zu reduzieren. Der Einsatz von biologisch abbaubaren Materialien in Produkten mit kurzer Lebensdauer (z.B. Toilettenartikel, Wäschesäcke und Kugelschreiber) und die Möglichkeit, Rechnungen per E-Mail zu verschicken, um den Papierverbrauch zu reduzieren, sind weitere Ansätze. Kostenlose Parkmöglichkeiten für Gäste, die Hybridautos fahren, sind angedacht, um die Nutzung dieser Fahrzeugart zu unterstützen. Dies sind nur einige der Maßnahmen, die NH Hoteles entwickelt hat und die in den 22 Ländern, in denen die Gruppe vertreten ist, nun umgesetzt werden.

„Wenn es um nachhaltige Entwicklung geht, müssen die Menschen im Fokus aller Bemühungen stehen", erklärt Gabriele Burgio, Vorstandsvorsitzender und Präsident von NH Hoteles. „Wir haben zur Umweltzerstörung beitragen. Nun ist es auch unsere gemeinsame Verantwortung, eine lebenswerte Umwelt für uns und zukünftige Generationen zu schaffen."

NH Hoteles möchte seine Markenwerte kontinuierlich weiterentwickeln und die Kundenzufriedenheit steigern, gleichzeitig zum Aufbau einer nachhaltigeren Umwelt beigetragen, in der der Mensch der Nutznießer ist. Dieses Engagement reicht bis in die „Seele" des Unternehmens und ist daher - neben seinen bereits bestehenden sozialen und ethischen Werten - fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Das Verständnis von unternehmerischer Verantwortung betrifft jeden Bereich - von den Mitarbeitern über die Gäste bis hin zur Weiterentwicklung und Positionierung der Marke NH Hoteles.

Mit seinem Umweltplan möchte NH Hoteles eine nachhaltige, anhaltende und effiziente Art der Gastfreundschaft ermöglichen, die einen Wertewandel bei Gästen, Aktionären, Mitarbeitern, Zulieferern und der Gesellschaft als Ganzes herbeiführt.