Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neues Einkaufs- und Freizeitzentrum am Lippetor in Dorsten

In direkter Nachbarschaft zur Fußgängerzone und dem Wesel-Datteln-Kanal realisiert der Essener Investor Schulte-Fatih ein neues Einkaufs- und Freizeitzentrum mit einer Gesamtfläche von rund 16.000 Quadratmetern. Mit der geplanten Medienfassade, einem zukunftsweisenden Parkkonzept und einem geplanten Bootsanleger an dem Wesel-Datteln-Kanal zeigt sich der benutzerfreundliche Charakter des neuen Dorstener Einkaufszentrums. Die Planungsdetails wurden heute von dem Investor Schulte-Fatih der Öffentlichkeit vorgestellt.

.

Das neue Shoppingcenter erhält eine Medienfassade, die den Flanierenden Nachrichten, aktuelle Stadtinformationen oder auch Werbespots in Form von laufenden Bildern bietet. Moderne LED-Technik gewährleistet eine hohe Leuchtkraft der Displays auch bei hellem Tageslicht. Auf diese Weise kommuniziert die Medienfassade mit den Bewohnern und Besuchern der Stadt und lädt sie zum Betreten des Centers ein.

Das Parkkonzept setzt nach dem Motto „XXL Parken“ in Dorsten neue Maßstäbe. Besonderen Wert legen die Bauherren auf Großzügigkeit, Sicherheit und hohen Benutzerkomfort. So sind zahlreiche Stellplätze als Familienstellplätze für Mutter und Kind vorgesehen. Für zusätzliche Sicherheit sorgen breite Auf- und Abfahrwege sowie eine helle Beleuchtung im gesamten, übersichtlich gestalteten Parkhaus. Umgesetzt wird das Parkraumkonzept von einem professionellen Parkhausbetreiber, der bereits mehrfach vom ADAC für seine fortschrittlichen Parksysteme ausgezeichnet worden ist. Das neue Parkhaus wird mit mehr als 550 Stellplätzen das Stellplatzangebot im Innenstadtbereich erweitern. Die Parkebene im zweiten Obergeschoss bietet mit einer großzügigen Deckenhöhe zusätzlich Platz für Veranstaltungen oder Flohmärkte, die an den verkaufsfreien Tagen durchgeführt werden.

Auch städtebaulich wird das neue Einkaufs- und Freizeitzentrum mit seiner Lage im Dreieck des Wasserweges, der Fußgängerzone und der hoch frequentierten Bundesstraße harmonisch eingebettet. Seinen Anfang nimmt das Einkaufszentrum bereits in der Fußgängerzone, die direkt zur Ladenzeile des Centers führt. Damit ist die Fußgängerzone über das neue Center mit der Freizeitlandschaft am Wesel-Datteln-Kanal verbunden. Zudem soll das Center einen attraktiven Bootsanleger mit Cafés erhalten, welche eine hohe Aufenthaltsqualität gewährleisten.

Das Einkaufs- und Freizeitzentrum am Lippetor wird auch für eine Aufwertung der Lippestraße sorgen, die zuletzt an Kunden eingebüßt hat. Dank eines breiten Sortiments unterschiedlichster Anbieter und der attraktiven, verkehrsgünstigen Lage wird das Center neue Kunden auch von außerhalb anziehen und dadurch den ortsansässigen Einzelhandel neu beleben: „Ergänzen statt verdrängen“, so lautet die Devise von Hans Reidick, HGR Immobilien, Essen, der mit der Konzeption und Vermarktung des Centers beauftragt ist.