Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neues bfz-Schulungsgebäude in Coburg

Mit rund 2,4 Millionen Euro unterstützt der Freistaat den Neubau eines Schulungsgebäudes der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH in Coburg. Die Mittel stammen aus dem Konjunkturpaket II. In einer Feierstunde anlässlich der Eröffnung des neuen Gebäudes hob Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel hervor: „Der Neubau trägt dazu bei, berufliche Aus- und Weiterbildung auch künftig nah am Arbeitsplatz zu halten und die Berufschancen der Bildungsteilnehmer zu erhöhen.“ Hessel betonte, dass damit die hohe Qualität der Bildungsangebote in der Region Coburg weiterhin sichergestellt würde. „Moderne Weiterbildungseinrichtungen sind für die bayerische Wirtschaft wichtig, um der absehbaren demografischen Entwicklung und dem steigenden Fachkräftebedarf aktiv zu begegnen“, so Hessel weiter.

.

Mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II werden neben Investitionen der Kommunen zusätzliche Investitionsmaßnahmen in die Bildungsinfrastruktur der Industrie- und Handelskammern sowie gemeinnütziger Bildungsträger angestoßen. Die geplanten Maßnahmen belaufen sich in Bayern für den Zeitraum 2009 bis 2011 auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 27,2 Millionen Euro. Bei einer Gesamtförderung von 60 Prozent aus Bundes- und Landesmitteln entspricht dies einer Fördersumme von rund 16,3 Millionen Euro.