Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Autohof: Neuer Gewerbepark in Nörten geplant

Die aus Achim in der Nähe von Bremen stammende Amitera GmbH hat ein 35.000 m² großes Gelände im niedersächsischen Nörten-Hardenberg aus Privatbesitz gekauft und beabsichtigt, dort einen groß angelegten Gewerbepark zu bauen. Der Autohof soll dabei individuell gestaltet werden und nicht mit anderen Parks vergleichbar sein. Die aktuelle Investitionssumme wurde noch nicht bekannt gegeben.

.

Die Amitera GmbH hat nach eigenen Angaben bereits zehn solcher Parks initiiert. Herzstück des Parks soll eine Markthalle werden, in der Produzenten aus der Region ihre Bioprodukte anbieten können. Denn dies soll ein Alleinstellungsmerkmal des Parks sein: Es sollen Kunden gewonnen werden, die regionale Produkte schätzen und erleben wollen. Daneben sind auch ein Fast-Food-Restaurant sowie eine Tankstelle im Gespräch.

Das Grundstück wurde bislang landwirtschaftlich genutzt, eignet sich aber nach Angaben von Bürgermeisterin Astrid Klinkert-Kittel hervorragend für eine gewerbliche Nutzung, da es in direkter Nähe zur A7 und der B446 liegt. Aufstellungsbeschluss und der Abschluss des städtebaulichen Vertrages wurde von den gemeindlichen Gremien bereits auf den Weg gebracht. Der Park werde laut Amitera-Geschäftsführer Kai Amir-Sehhi aber auch anderen Gewerbetreibenden offen stehen. Jetzt muss allerdings erst einmal das Bauleitplanverfahren umgesetzt werden.