Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neuer Berliner Hauptbahnhof: Flüssige Fahrt pünktlich zur WM

Am Abend des 26. Mai 2006 wird mit einer spektakulären Lichtsinfonie der Berliner Hauptbahnhof eingeweiht. 300.000 Reisende und Besucher werd- en täglich erwartet, die Züge fahren im 90-Sekunden-Takt in alle Himmels- richtungen. Für den reibungslosen technischen Betrieb des neuen Bahn- hofs zuständig ist die Axima GmbH. Die Suez-Tochter, Spezialistin für ge- bäudetechnischen Anlagenbau, Gebäude- und Energie-Management, hat im Herbst 2005 den Auftrag für die fachtechnischen Prüfungen im neuen Berliner Hauptbahnhof erhalten. Bei dem Auftrag handelt es sich um ein sicherheitstechnisches und qualitätsbezogenes internes Prüfverfahren der Bahn. Die Zielsetzung bestand darin, die gesamte Haustechnik (Gesamt- wert rund 110 Mio. Euro) im Vorfeld der offiziellen VOB-Abnahme (Verdin- gungsordnung für Bauleistungen) auf Herz und Nieren binnen kürzester Zeit zu überprüfen und die Abnahmereife zu bestätigen.

.

Die Axima GmbH arbeitete dabei eng mit den Experten der DB Station & Service AG unter der Leitung von Hans-Peter Kohlbecker und Markus Göbler zusammen. Die Abnahmen konnten nun fristgerecht durchgeführt werden. Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird damit der neue Berliner Hauptbahnhof am 28. Mai 2006 in Betrieb gehen. Um den Fußballfans während der WM eine störungsfreie Reise in Richtung des Berliner Olym- piastadions zu ermöglichen und den Zustrom von Touristen an Kreuzungs- punkten nicht aufzuhalten, hat Axima einen 24-Stunden Rund-um-Service eingerichtet.


Lesen Sie auch den ausführlichen Artikel über das "Jahrundertbauwerk" Berliner Hauptbahnhof in unserer aktuellen Magazin-Ausgabe:
Zur kostenlosen Anmeldung geht´s hier entlang