Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neue Unternehmen bevölkern Düsseldorfer Seestern

Die Standortinitiative Seestern Düsseldorf e.V. verzeichnet eine Reihe von Neuvermietungen an nationale und internationale Unternehmen im Düsseldorfer Bürogebiet Seestern. Neben dem Telekommunikationskonzern Huawei, der zu Beginn des Jahres seine Bürofläche am Seestern vergrößert, entschieden sich auch die Architekten und Stadtplaner der Planungsgruppe B für den Seestern, meldet die Initiative. Weiterhin hätten sich die Cocus AG, Contanis, ATL Anatolia Transport Logistik, cbga und Maandag als Neumieter im Business-Quartier am Rhein angesiedelt.

.

Die Standortinitiative Seestern Düsseldorf sieht die neuesten Anmietungen als ein weiteres positives Signal für den Standort. Bereits 2010 sei der Seestern mit einem Gesamtflächenumsatz von weit über 120.000 m² Düsseldorfs erfolgreichster Bürostandort gewesen. Nun wird Huawei Technologies Deutschland GmbH seine Bürofläche um über 1.000 m² erweitern und bezieht neue Büroräume in der Fritz-Vomfelde-Straße 34–38. Die Architekten und Stadtplaner der Planungsgruppe B werden zum ersten März 2011 ihre neuen Büros mit 377 m² am Niederkasseler Lohweg 189 beziehen.

Mit 700 m² die größte Neuvermietungsfläche belegt das Beratungsunternehmen Cocus AG ab Februar 2011. Ebenfalls im Februar bezieht der niederländische Personalvermittler Maandag 170 m² in der Emanuel-Leutze-Straße 21. Dort befindet sich ab sofort auch der Vermittler und Organisator von Transporten und dazugehörigen Fahrzeugen, ATL Anatolia Transport Logistik GmbH, sowie die cbga GmbH, ein Facility-Management-Dienstleister für gewerbliche Objekte mit Hauptsitz in Berlin. Bereits Ende 2010 hat das junge Düsseldorfer Unternehmen Contanis, ein Beratungsdienstleister mit Kernbereich Energiekostenoptimierung und -senkung, seine Flächen in der Emanuel-Leutze-Straße 17 bezogen.