Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neue gastronomische Attraktion im Hanse-Viertel

Das Hanse-Viertel in Hamburg bekommt eine neue gastronomische Attraktion. Auf einer Fläche von 1.300 m² eröffnet im Herbst dieses Jahres ein neues Restaurant. Das Investitionsvolumen liegt bei 2,8 Mio. Euro. Bereits Anfang März unterzeichnete Moussa Moghadan-Zarandi einen langfristigen Mietvertrag. Die traditionsreiche Passage steigert somit die Vielfalt ihres bisherigen Angebots und setzt mit dem neuen Betreiber auf einen erfolgreichen Gastronomen.

.

Zurzeit wird die Fläche für den neuen Mieter entkernt und bis auf den Rohbau zurückgebaut. Ab Mitte April werden technische Elemente wie Feuerschutz und Abluft sowie die sanitären Anlagen eingebaut und auf das neue Konzept abgestimmt. Der Innenausbau des Restaurants beginnt voraussichtlich Anfang Juni. Die Arbeiten auf der Fläche werden bis Ende Sommer 2008 abgeschlossen sein. "Sie finden aus Rücksicht auf die Kunden und die Hotelgäste des benachbarten Hotels in einem engen Zeitfenster statt", so Zorn weiter.

Das von der Architektursozietät Gerkan, Marg und Partner entworfene Hanse-Viertel wurde 1980 in der Hamburger Innenstadt eröffnet. Es wird von der Allianz CenterManagement GmbH betrieben. Heute befinden sich auf der vermietbaren Gesamtfläche von 45.000 m² 63 Läden, vier Gastronomiebetriebe, 51 Büros, 16 Wohnungen, ein Hotel und ein Parkhaus.