Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neue Einzelhandelsgalerie für Fulda geplant

Wie die Fuldaer Zeitung berichtet, steht das ehemalige 2.500 m² große Sparkassen-Areal in der Rabanusstraße, Fulda kurz vor dem Verkauf an das ortsansässige Unternehmen Modehaus Schneider, geführt vom Unternehmerehepaar Ahrens.

.

Die dort stehende Immobilie aus den 70er-Jahren soll abgerissen werden, um zusammen mit der Liegenschaft „Schneider“ am Universitätsplatz ein Einzelhandelskonzept realisieren zu können. Die Kosten für eine Sanierung der Immobilie werden auf bis zu 20 Millionen Euro geschätzt und stellen für die Investoren daher keine Alternative dar.

Auf der bislang angedachten Gesamtfläche von etwa 6.000 bis 7.000 m² eines wahrscheinlich viergeschossigen Neubaus, sollen überwiegend Fachgeschäfte des Einzelhandels angesiedelt werden. Die Sparkasse würde ebenfalls als Mieter im Neubau in der Rabanusstraße bleiben.

Die Entscheidung über den Verkauf fällt die Sparkasse spätestens im Herbst.