Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Neubau eines Forschungsgebäudes in Homburg mit 31,5 Mio. Euro gefördert

Das größte Forschungsgebäude, das im Saarland je errichtet wurde, kann voraussichtlich im kommenden Jahr in Angriff genommen werden: Nach einer Empfehlung des Wissenschaftsrates fließen dann 31,5 Mio. Euro in den Neubau eines Forschungsgebäudes für die Fachrichtungen Physiologie und Biophysik auf dem Homburger Universitätscampus. Das Center for Integrative Physiology and Molecular Medicine (CIPMM) ist eines von bundesweit 17 Vorhaben, die vom Wissenschaftsrat in seinen "Empfehlungen zur Förderung von Forschungsbauten" für 2009 als förderungswürdig eingestuft wurden. Es wird zur Hälfte vom Bund finanziert, den Rest der Fördersumme wird das Land tragen.

.