Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburg: NCC verkauft 75 Wohneinheiten im Paket

Am 23. Dezember 2010 hat die NCC Deutschland GmbH mit einem institutionellen Investor einen Kaufvertrag über ein Immobilienpaket in Hamburg-Eidelstedt abgeschlossen.

.

Der institutionelle Investor erwirbt 75 Wohneinheiten mit insgesamt 7.016 m² Wohnfläche, die sich auf 54 Etagenwohnungen sowie 21 Reihenhäuser verteilen. Zum Immobilienpaket gehören darüber hinaus 45 Tiefgaragen-Stellplätze sowie 21 oberirdische Stellplätze. Die Fertigstellung des Projektes erfolgt zum Jahresende 2011.

Das Projekt liegt an der nordwestlichen Stadtgrenze im Stadtbezirk Eimsbüttel. Im Eimsbütteler Stadtteil Eidelstedt, einem ehemaligen Bauerndorf, leben heute über 30.000 Menschen. Trotzdem ist Eidelstedt infrastrukturell gut erschlossen und hervorragend an die City angebunden. Dank der – im Vergleich zur Innenstadt – günstigeren Mieten wird der Stadtteil immer attraktiver für Familien, die nach einer angenehmen Alternative zu teuren Zentrumslagen suchen.

Als Teil von Hamburg ist Eidelstedt für Investoren im Wohnimmobiliensegment ein zukunftsträchtiger Markt. Denn an Elbe und Alster fehlt es bereits an ausreichend Wohnraum. Die derzeitige Neubautätigkeit im Stadtstaat mit voraussichtlich 4.500 Wohnungen im laufenden Jahr deckt den auf bis zu 8.000 Wohneinheiten bezifferten jährlichen Mehrbedarf bei Weitem nicht.