Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Nachlese Expo Real 2014: Niederlande und Frankreich

Der globale Immobilienmarkt zerfällt derzeit in zwei große Lager, wie der Internationale Währungsfonds jüngst feststellte, der dazu die Preisentwicklung in 50 Ländern untersuchte. Die Wohnimmobilienpreise in den Märkten, die seit 2008 einen starken Aufschwung verzeichneten, stiegen dort im Schnitt um 25 Prozent (zu dieser Gruppe zählen unter anderem Deutschland, Brasilien, Kanada und ein Großteil der Region Asien-Pazifik). In den Ländern, die sich nach der IWF-Analyse noch in der Erholungsphase befinden, liegen die Preise dagegen im Schnitt 20 Prozent unter dem Niveau von 2008 (zu dieser Gruppe zählen unter anderem Frankreich und die Niederlande).

Der globale Immobilienmarkt ist gespalten
Ähnliches gilt auch für den gewer...

[…]