Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gewinneinbruch: Hypovereinsbank vor Schrumpfkur

Die Hypovereinsbank (HVB) hatte bereits Mitte der Woche angekündigt, wegen eines Gewinneinbruchs von fast 60 Prozent im ersten Halbjahr rund 240 ihrer 580 Filialen schließen zu wollen . Grund ist vor allem ein schwaches Wertpapiergeschäft – besonders im Pfandbriefbereich – und die zunehmende Nutzung des Internetbankings durch die Privatkundschaft. Über das Kostensenkungsprogramm wurden jetzt weitere Details bekannt.

So will die Unicredit-Tochter HVB insgesamt 1.500 Stellen streichen, davon 1.300 in der Fläche und 200 in der Münchener Zentrale. Da die Bank historisch ihr Kerngeschäft in Bayern hat, müssen die Angestellten dort besonders bangen: 1.200 der gestrichenen Jobs entfallen auf den Freistaat. V...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: München