Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Mülheim zieht Investoren aus dem Rheinland an

Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Mülheim an der Ruhr wird von einem krassen Gegensatz geprägt. Während 2013 die Zahl der Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 181 stieg, sank das Umsatzvolumen um 17 Prozent auf etwas mehr als 55 Millionen Euro. Es wurden wieder vermehrt kleinere Immobilien gehandelt und so verringerte sich auch der Durchschnittspreis pro Objekt auf 304.000 Euro. Dies geht aus dem aktuellen „Wohn- und Geschäftshäuser Marktreport 2014/2015 Mülheim“ von Engel & Völkers Commercial hervor.

Broich gewinnt an Attraktivität
„2012 war der Gesamtumsatz aufgrund des hohen Transaktionsvolumens im Stadtteil Menden-Holthausen mit seinen Ortsteilen Raadt, Ickten Menden und Holthausen von al...

[…]