Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

MPC Capital platziert neuen Holland-Fonds

Mit dem MPC Sachwert-Rendite Fonds „Holland 69“ setzte MPC Capital seine Serie geschlossener Immobilienfonds in den Niederlanden fort. In solider und bewährter Manier bietet das Hamburger Emissionshaus Anlegern die Möglichkeit, sich an zwei modernen Bürogebäuden in zwei wachstumsstarken Regionen der Niederlande zu beteiligen. MPC Capital prognostiziert durchschnittliche jährliche Ausschüttungen von 6,6 Prozent. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich.

.

Die niederländische Wirtschaft ist durch ihren hohen Offenheitsgrad besonders wettbewerbsfähig. In den vergangenen zwei Jahren lag das Wirtschaftswachstum in den Niederlanden mit gut drei Prozent über dem Durchschnitt der Eurozone. Auch für das kommende Jahr erwarten Wirtschaftsexperten für die Niederlande ein Wachstum oberhalb des Euro-Raum-Durchschnitts. Im Zuge dieser Entwicklung zeigt auch der niederländische Büroimmobilienmarkt eine deutliche Belebung. So haben geringe Neubauaktivitäten bei gleichzeitig zunehmender Nachfrage zu einem Rückgang der Leerstandsquoten und einer Stabilisierung des Mietpreisniveaus geführt.

Dieses günstige Marktumfeld hat das Hamburger Emissionshaus MPC Capital genutzt und mit dem Immobilienfonds Holland 69 seine traditionsreiche Serie der Holland-Fonds wieder aufgenommen. Der Fonds investiert in zwei moderne Bürogebäude in Utrecht sowie ´s-Hertogenbosch. Utrecht liegt in der so genannten Randstad, der wirtschaftlichen Lebensader der Niederlande, zu der auch Rotterdam mit dem größten europäischen Containerhafen gehört. Das Bürogebäude in Utrecht weist einen Vermietungsstand von 100 Prozent auf, die Restlaufzeit des Mietvertrages beträgt gut acht Jahre.

Das Bürogebäude in ´s-Hertogenbosch gehört zu dem urbanen Netzwerk Brabantstad, das die fünf größten Städte der Provinz Noord-Brabant umfasst. Die hochindustrialisierte Region ist auf Grund der guten Infrastruktur Standort vieler Niederlassungen internationaler Unternehmen. Die Fondsimmobilie in ´s-Hertogenbosch ist seit Jahresbeginn vollvermietet. Die Restlaufzeiten der Mietverträge betragen gut fünf Jahre.

MPC Capital prognostiziert für den Fonds Ausschüttungen von anfänglich 6,5 Prozent pro Jahr ansteigend auf bis zu sieben Prozent im Jahr 2017. Der Gesamtmittelrückfluss vor Steuern sollte rund 196 Prozent betragen. Die Laufzeit des Fonds beträgt rund zehn Jahre. Anleger können sich ab Euro 10.000 zuzüglich einem Agio in Höhe von fünf Prozent an dem Fonds beteiligen.