Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Morley: Wandelanleihen sind zunehmend gefragt

Wandelanleihen erfreuen sich unter europäischen Anlegern einer wachsenden Beliebtheit. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, hat Morley, der Vermögensverwalter der britischen Aviva plc, nun eine Euro-gehedgte Anteilsklasse des Aviva Morley Global Convertibles Fund lanciert.

.

Der Aviva Morley Global Convertibles Fund ist vollständig in Wandelanleihen investiert und zielt darauf ab, den UBS Global Costed Focus Index zu schlagen. Dies ist ihm seit Auflage im April 2002 in jedem Kalenderjahr gelungen. Der Fonds hatte per 31. Dezember 2007 ein Volumen von mehr als einer Milliarde US-Dollar und ist der zweitgrößte SICAV Fonds (Société d Investissement à Capital Variable – Anlagegesellschaft mit variablem Kapital) der Aviva Morley SICAV.

Die neue Euro-Hedged Anteilsklasse richtet sich an europäische Investoren und gibt ihnen die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Zugängen zum Morley Wandelanleihenfonds zu wählen: So können sie entweder in die nicht währungsgesicherte US Dollar-Anteilsklasse oder in die gehedgte Euro-Tranche investieren, die ein reduziertes Währungsrisiko bietet.

Der Fonds wurde im letzten Jahr von der Ratinggesellschaft Standard & Poor’s mit „AA” ausgezeichnet. David Clott, Shawn Mato und Tom Wills managen den Fonds seit der Auflage im Jahr 2002. Das Fondsmanagement identifiziert Wandelanleihen, die Gewinne in steigenden Aktienmärkten ermöglichen und vor Verlusten bei fallenden Märkten schützen. Die Konzentration auf diese asymmetrischen Renditegelegenheiten hat sich in Zeiten volatiler Aktienmärkte als besonders attraktiv für Investoren erwiesen. Im letzten Jahr übertraf der Fonds den MSCI World Index, da die Nachfrage nach Wandelanleihen unter dem Einfluss der Turbulenzen der Kreditmärkte und der Schwankungen an den weltweiten Börsen stark zunahm.

Dirk Skarba, Head of Germany Austria Switzerland: „Wir freuen uns, mit der neuen Euro-hedged Anteilsklasse dem wachsenden Bedarf an Wandelanleihen in Europa gerecht werden zu können. Wandelanleihen sind eines der Themen, mit denen wir den deutschsprachigen Markt bearbeiten wollen. Denn hier liegen – neben den Bereichen Property, Taktische Asset Allocation und SRI – unsere Kernkompetenzen.“ Dirk Skarba hat zum 1. März seine Tätigkeit in Frankfurt als Chef für das deutschsprachige Europa angetreten. Mit der Ernennung Skarbas zum Head of Germany Austria Switzerland unterstreicht Morley seine Pläne für den Ausbau des Geschäfts in Kontinentaleuropa.