Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Momeni verkauft Kölner Wallarkaden für 140 Mio. Euro

Wallarkaden in der Kölner Innenstadt
© Momeni

Projektentwickler Momeni hat sein Kölner Projekt am Rudolfplatz, die Wallarkaden, für 140 Mio. Euro versilbert. Eine Gesellschaft berufsständischer Versorgungswerke aus Hannover hat für die Projektentwicklung des Büro- und Geschäftshauses ein Forward Sale-Vereinbarung unterzeichnet. Hinter der Käuferin stehen neben der Ärzteversorgung Niedersachsen die Ärzteversorgungswerke Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, die Tierärzteversorgung Niedersachsen sowie die Steuerberaterversorgung Niedersachsen. Die Versorgungswerke feiern mit dieser Transaktion ihren Eintritt in den Kölner Immobilienmarkt und planen den Einstieg in weitere Projekte. Momeni wird langfristig das Management übernehmen.

.

„Besonders freut es uns, dass die langfristig orientierten Investoren durch den Kauf bereits zu einem so frühen Zeitpunkt erneut die besonderen Lagen sowie die Qualitäten unserer Landmark-Immobilien bestätigen und dass die Momeni Gruppe durch die Übernahme des späteren Managements der Immobilie eng verbunden bleiben wird“, sagt Andreas Gladisch, Geschäftsführer der Momeni Immobilien Holding.

Die Projektentwicklung am Rudolfplatz 3-7 umfasst nach Plänen des Architekten Caruso St John einen 8-geschossigen, modernen Neubaukomplex mit insgesamt ca. 20.000 m² BGF, welcher bis 2021 fertiggestellt wird. Geplant sind Büro-, Handels- sowie Gastronomieflächen sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit ca. 70 PKW-Stellplätzen. Im vergangenen Sommer ist bereits der Startschuss für den Abriss bzw. die Entkernung des denkmalgeschützten Bestands gefallen. Ziel ist es, das Projekt bis 2021 fertigzustellen.