Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Mövenpick: Carlton-Holding AG hält 99.34% der Stimmrechte

Nach Ablauf der Nachfrist zum öffentlichen Kaufangebot hält die Carlton-Holding AG 99.34% der Stimmrechte der Mövenpick-Holding. Zur Vereinfachung der Eigentümerstruktur will Carlton die Mövenpick vollständig übernehmen. Entsprechend soll demnächst das Verfahren zur Kraftloserklärung der verbleibenden Titel eingeleitet werden. Die Aktien der Gesellschaft werden in den nächsten Monaten von der SWX Swiss Exchange dekotiert.

.

Bis zum Ablauf der Nachfrist am 16. Januar 2007, 16 Uhr (MEZ), hat Carlton gemäss provisorischem Endergebnis 76.548 Inhaberaktien und 75.207 Namenaktien angedient erhalten oder erworben. Zusammen mit den bereits vor Publikation des Kaufangebotes gehaltenen Aktien besitzt Carlton, gemeinsam mit Luitpold von Finck, nun 99.34% der Stimmrechte und 99.17% des Kapitals an der Mövenpick.

Carlton wird das definitive Endergebnis am 22. Januar 2007 in der «Neuen Zürcher Zeitung» und in «Le Temps» publizieren. Das öffentliche Kaufan- gebot wird am 29. Januar 2007 vollzogen.

Wie im Angebotsprospekt vom 6. Dezember 2006 angekündigt, will Carlton die Mövenpick vollständig übernehmen. Zu diesem Zweck ist geplant, die bisher nicht angedienten Aktien nach Artikel 33 Börsengesetz (BEHG) kraftlos erklären zu lassen. Die betroffenen Aktionäre der Mövenpick werden eine Barabfindung in Höhe des Angebotspreises erhalten. Die Abwicklung wird voraussichtlich einige Monate nach Abschluss des Kaufangebots stattfinden.

Details zum provisorischen Endergebnis des Kaufangebotes
Im Rahmen des Kaufangebotes wurden der Carlton 61.738 Inhaberaktien und 66.734 Namenaktien angedient. Das sind 75.30% der Inhaberaktien und 82.93% der Namenaktien, auf die sich das Angebot bezog. Zusätzlich hat Carlton bis zum 16. Januar 2007 14.810 Inhaberaktien und 8.473 Namenaktien über die SWX Swiss Exchange erworben. Das entspricht 18.06% der Inhaberaktien und 10.53% der Namenaktien, auf die sich das Angebot bezog.