Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Mittelstands-Arge baut Flughafenbahnhof

Der erste große BBI-Bauauftrag geht in die Region Berlin-Brandenburg: Eine Mittelstands-Arge bestehend aus Schälerbau Berlin GmbH, Berger Bau GmbH, Bleck & Söhne GmbH & Co. KG sowie der Ingenieurbau-Gesellschaft mbH (alle Berlin) wird den Rohbau des unterirdischen BBI-Bahnhofs und den Rohbau des rund 3,4 km langen Tunnelbauwerkes innerhalb des Flughafenzauns realisieren. Flughafen-Geschäftsführer Thomas Weyer: „Mit der termingerechten Vergabe der Rohbauleistungen für Bahnhof und Schiene liegt der Flughafenausbau sehr gut im Zeitplan. Die Vergabe an eine heimische Mittelstandsarge zeigt, wie erfolgreich unser Mittelstandskonzept für den BBI ist. Die Unternehmen der Region profitieren stark vom neuen Airport.“

.

In den nächsten Monaten werden die Berliner Flughäfen die Ausführungs-planung für Bahnhof und Schienenanbindung vorantreiben. Ab 2007 folgen die Verbauarbeiten, Grundwasserabsenkung im zentralen Baustellen-bereich unterhalb des späteren Terminals sowie die Erd-, Gründungs- und Betonbauarbeiten. Ab der zweiten Hälfte 2008 werden Tunnelbauwerke und Bahnhof durch Vorfeldflächen, das Flughafen-Terminal und Zufahrtstraßen überbaut.

Grundlage der Arbeiten an Bahnhof und Schiene sind die im September 2006 zwischen der Bundesrepublik Deutschland, den Ländern Berlin und Brandenburg, der Deutschen Bahn AG und den Berliner Flughäfen unterzeichneten Bahn-Verträge für den BBI. Sie regeln detailliert Finanz-ierung und Realisierung der BBI-Schienenanbindung und des unter dem Terminal befindlichen Flughafenbahnhofs.