Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

MIPIM: Großes Interesse an BBI

"Der Airport BBI wird sich in den nächsten Jahren zu einem der attraktivsten Investitionsstandorte in der deutschen Hauptstadtregion entwickeln", sagte Thomas Weyer, Geschäftsführer Technik/BBI der Berliner Flughäfen, auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes. „Die zentralen Pluspunkte des BBI sind seine hervorragende Verkehrsanbindung in der Luft, auf der Straße und der Schiene sowie die gerichtlich letztinstanzlich bestätigte Ausbaugenehmigung. Berlin wird mit dem BBI überdurchschnittlich vom weltweiten Wachstum im Luftverkehr profitieren."

.

Die Berliner Flughäfen präsentieren sich derzeit gemeinsam mit Partnern aus Berlin und Brandenburg auf der MIPIM 2007 in Cannes. Kern der Vermarktungsaktivitäten der Berliner Flughäfen ist die sogenannte BBI Airport City zwischen den beiden zukünftigen Start- und Landebahnen. Auf einer Gesamtfläche von 16 Hektar sind vier bis zwölf variable Baufelder mit Flächen zwischen 4.500 und 23.000 m2 vorgesehen. Insgesamt sollen 140.000 bis 180.000 m2 Bruttogeschossfläche für Büro-, Hotel-, Gastronomie- und Einzelhandelsnutzung entstehen. Die Planung sieht Gebäudekörper mit vier bis sechs Geschossen und einer Höhe von 14 bis 29 Metern vor. Zusätzlich sind Parkhäuser und Parkflächen mit insgesamt rund 12.000 PKW-Stellplätzen geplant.

Die zweite Fläche ist der BBI Business Park Berlin. Das Flächenangebot auf rund 109 Hektar bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, die je nach Lage von der Hotelnutzung bis zu großflächiger Industrie reichen. Dabei sind maßgeschneiderte Grundstücke bedarfsgerecht in verschiedenen Zuschnitten und Größenordnungen ab 2.000 m2 verfügbar. Das Bebauungsplanverfahren wird voraussichtlich im dritten Quartal 2007 abgeschlossen sein. Der erste Erschließungsabschnitt mit einem Flächenangebot von 16 Hektar wird bis Mitte 2008 fertig gestellt sein.