Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Milliarden an toxischen Wertpapieren bei deutschen Banken

Gemäß einer Studie der US-Großbank Merrill Lynch gibt es noch immer hohe Risiken durch toxische Wertpapiere: auf etwa 650 Milliarden Euro belaufen sich die als problematisch einzuschätzenden Aktiva bei deutschen Großbanken. Im Zuge der Studie berichtete der Spiegel, dass Deutschlands Geldinstitute beim Abbau des gefährlichen Wertpapierschrotts kaum vorangekommen sind.

Die Commerzbank, die massiv durch Steuergelder gestützt werden musste, hat die Bestände an Schrottpapieren, deren Wert sich auf etwa 30 Milliarden Euro beziffern lässt, erst auf 74 Prozent abgeschrieben. Auch die WestLB hat der Studie zufolge ihre toxischen Wertpapiere erst um vier Prozent abgeschrieben, also nur etwa eine Milliarde Euro. Nicht viel besser sieht es bei...

[…]