Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BGH vor Kurswechsel

Mieterhöhungen: tatsächliche Wohnfläche besser vergleichbar

Mit Blick auf einen am 18. November diesen Jahres zu verhandelnden Mietrechtsfall hat der Bundesgerichtshof erklärt, er erwäge, von seiner eigenen Rechtsprechung abzurücken. Derartige Erklärungen sind ungewöhnlich, weil sie einen grundlegenden Richtungswechsel einleiten können. Während bisher die mietvertraglich vereinbarte Wohnfläche als Berechnungsgrundlage für Mieterhöhungen maßgeblich war, könnte künftig regelmäßig die tatsächliche Fläche entscheidend sein.

Im konkreten Fall verklagt eine Vermieterin ihren Mieter auf Zustimmung zu einer Mieterhöhung für 210 m², während nur 156 m² im Mietvertrag stehen. Die Differenz beträgt mehr als 30 Prozent und führt im Ergebnis bei der Miethöhe zu einer Überschreitung der Ka...

[…]