Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Meinl: Größte Kapitalerhöhung der Unternehmensgeschichte bringt Wachstumsschub

Meinl European Land blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2006 zurück und beginnt das Jahr 2007 mit einem weiteren Wachstumsschub. Konkret wurden seit Jahresende 2006 Immobilienpprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 900 Mio. Euro vertraglich gesichert. Darüber hinaus befindet sich ein Projektvolumen in der Höhe von rund 1 Mrd. Euro unmittelbar vor der Unterzeichnung.

.

1,48 Mrd. Euro für eben abgeschlossene neue Projekte
Zur Finanzierung dieser umfangreichen Investitionen bietet Meinl European Land österreichischen und internationalen Investoren zwischen 22. Jänner und 9. Februar 2007 im Rahmen einer Kapitalerhöhung 75 Mio. junge Aktien zu einem Bezugspreis von 19,70 Euro pro Aktie an. Im Zuge dieser bislang größten Kapitalerhöhung der Gesellschaft wird das Nominalkapital im Verhältnis 5:1 erhöht. Der Bezugsrechtshandel findet am 1., 2. und 5. Februar 2007 statt. Zum aktuellen Aktienkurs verfügt Meinl European Land damit bereits über eine Marktkapitalisierung von etwa 6 Mrd. Euro und hat damit zu den größten Immobiliengesellschaften Europas aufgeschlossen. Die erwarteten Emissionserlöse aus der Kapitalerhöhung belaufen sich auf 1,48 Mrd. Euro, womit Meinl European Land ihrem Ziel treu bleibt, die Finanzierung neuer Projekte zeitnah bei Projektstart zu sichern, aber nie mehr an Mitteln aufzunehmen, als für konkrete Projekte benötigt wird.

Portfolio auf 4,5 Mrd. Euro ausgeweitet
Infolge der letzten Akquisitionen ist das Immobilienportfolio von Meinl European Land zum heutigen Stichtag auf 4,5 Mrd. Euro angestiegen und besteht aus 153 fertig gestellten Objekten im Gesamtwert von über 1,4 Mrd. Euro sowie 36 vertraglich fixierten Projekten im Gesamtwert von 3,1 Mrd. Euro, die in den Jahren 2007 bis 2009 fertig gestellt werden. Die jährlichen Mieteinnahmen dieses Gesamtportfolios werden bei Fertigstellung aller Entwicklungsprojekte auf 450 Mio. bis 500 Mio. Euro geschätzt, was einer Rendite von rund 11 % entspricht.

Sobald jene Projekte im Ausmaß von etwa 1 Mrd. Euro, die sich in einer sehr fortgeschritten Phase der Due Diligence befinden und mit deren Unterzeichnung in nächster Zukunft gerechnet wird, unterschrieben sind, wird sich das Immobilienportfolio auf 5,5 Mrd. Euro erhöhen.

Erste Projekte in Bulgarien und Ukraine unterzeichnet
Mit einem Investitionsvolumen von rund 185 Mio. Euro entwickelt Meinl European Land seit Jahresbeginn erstmals ein Projekt in Bulgarien. Dabei handelt es sich um ein 80.000m² großes Einkaufszentrum am südlichen Stadtrand von Sofia mit direkter Anbindung an die Südautobahn, das auf einem 18 Hektar großen Grundstück entsteht. Die Fertigstellung ist für Ende 2009 geplant.
Auch in der Ukraine hat die Immobiliengesellschaft ihr erstes Projekt erworben und wird in der Millionenstadt Odessa ein 60.000 m² großes Einkaufszentrum mit einem Investitionsvolumen von rund 150 Mio. Euro errichten. Die erwartete Mietrendite für das Einkaufszentrum, das bis Ende 2008 fertig gestellt werden wird, beläuft sich auf über 12 %.

Zweites Einkaufszentrum in Rostov nad Donu
In der südrussischen Stadt Rostov nad Donu hat die Gesellschaft in den letzten Wochen die Verträge für ihr zweites Einkaufszentrum unterzeichnet. Mit einem Investitionsvolumen von 80 Mio. Euro entsteht etwas außerhalb des Zentrums von Rostov nad Donu ein etwa 60.000 m² großes Einkaufszentrum. Voraussichtliche Anker-Mieter sind die Metro-Gruppe mit einem Real Hypermarkt sowie OBI mit einem Baumarkt. Die Eröffnung des Einkaufszentrums, für das eine Rendite von 15 % erwartet wird, ist für Anfang 2009 geplant. Diese Strategie, die Marktposition innerhalb einer Region durch mehrere, einander ergänzende Objekte auch langfristig zu sichern, hat Meinl European Land bereits in einigen anderen Städten erfolgreich implementiert.

60.000m² Einkaufszentrum in Ryazan mit Rendite von 16 %
Ein weiteres Einkaufszentrum realisiert die Gesellschaft in Ryazan, einer 500.000 Einwohnerstadt in der Region um Moskau. Die Entwicklungskosten belaufen sich auf etwa 70 Mio. Euro bei einer geschätzten Rendite von 16 %. Die Eröffnung ist ebenfalls für 2009 vorgesehen.

„Mega“ Einkaufzentrum nahe Moskau
In Pushkino, einem nördlichen Vorort von Moskau, wird Meinl European Land in mehreren Bauetappen ein bis zu 250.000 m² großes Einkaufszentrum mit Fachmarktzentrum errichten. Die Vorverträge wurden vor wenigen Tagen fixiert. Die Investitionskosten für das Projekt, das sowohl im Ausmaß als auch von der Struktur mit der SCS in Wien, Europas größtem Einkaufszentrum, vergleichbar ist, werden rund 300 Mio. Euro betragen, die erwartete Rendite beläuft sich auf etwa 15 %. Als Ankermieter ist wiederum die Metro Gruppe, mit der Meinl European Land insbesondere in Russland eng zusammenarbeitet, angedacht.

Weiteres Wachstum in Polen
Expansion ist auch in Polen weiterhin das Gebot der Stunde. So errichtet Meinl European Land in Kalisz, einer Stadt mit einem Einzugsgebiet von 450.000 Einwohnern 250 km westlich von Warschau auf 11 Hektar eines der größten Einkaufszentren der Region. Projektpartner und Ankermieter für das45 Mio. Euro Projekt ist die britische Tesco Gruppe.

Bereits zum Jahresende 2006 hat Meinl European Land ein Projekt für ein Einkaufszentrum in Gdansk, in der Nähe der durch die Arbeiterstreiks in den 1980er Jahren bekannten vormaligen Lenin Werft, erworben. Das Investitionsvolumen für das 50.000 m² Einkaufszentrum, das Ende 2009 eröffnet werden soll, beläuft sich auf rund 100 Mio. Euro.

Urban Redevelopment Projekte im Visier
Mittelfristig ist das Projekt aber nicht nur auf dieses Einkaufszentrum beschränkt. Vielmehr plant die Stadt Gdansk die Revitalisierung dieses einst pulsierenden Viertels. Die Pläne umfassen neben dem Bau des Einkaufszentrums die Errichtung bzw. Revitalisierung von Hotels, Büro- und Wohngebäuden bzw. sonstigen Freizeiteinrichtungen und damit insgesamt die Schaffung eines neuen Stadtzentrums als attraktiver Standort für Geschäfts- und Freizeitzwecke. Eine solche Revitalisierung eines ganzes Stadtteils stellt ein sehr attraktives, aber auch anspruchsvolles Projekt dar, das umfangreiches Know-how und langjährige Erfahrung in der Immobilienentwicklung voraussetzt, dem Immobilienentwickler dafür aber auch höchst attraktive Ertragsmöglichkeiten bietet.

Über ähnliche Projekte verhandelt Meinl European Land derzeit mit den Vertretern zweier russischer Millionenstädte. Abgesehen von einem großflächigen Einkaufszentrum können im Zuge dieser Stadtentwicklungsprojekte auch Büros, Wohngebäude und Hotels realisiert werden. Der Zeitraum für die Gesamtrealsierung eines solchen Projektes beläuft sich auf etwa 4-6 Jahre, die erzielbare Rendite liegt bei über 20%. Die Investitionskosten können sich je Projekt auf bis zu 700 Mio. Euro belaufen. Mit den ersten Entwicklungen könnte nach Ausarbeitung eines Konzeptes relativ kurzfristig begonnen werden.

Weiterhin Konzentration auf Einzelhandel
Solche Urban Redevelopments stellen einerseits eine interessante Möglichkeit zur Sicherung erstklassiger Standorte für Einkaufszentren dar. Andererseits kann damit eine deutliche Steigerung der Erträge erzielt werden. Für langfristige Investitionsobjekte wird der Hauptfokus der Meinl European Land aber weiterhin auf Handelsimmobilien bleiben. Im Rahmen der Immobilienentwicklung sind in Zukunft jedoch durchaus solche Stadtentwicklungen möglich, wobei einzig der Einzelhandelsteil langfristig im Portfolio verbleiben soll. Etwaige Wohn-, Büro- oder Hotelgebäude hingegen sollen veräußert werden.

Projektpipeline umfasst weitere 1,9 Mrd. Euro
Mit dieser großen Anzahl an neuen Projekten ist der Expansionskurs von Meinl European Land jedoch bei weitem nicht abgeschlossen. Derzeit verfügt die Gesellschaft über weitere konkrete Projekte im Gesamtwert von rund 1,9 Mrd. Euro in der Pipeline. Das weitere Wachstum von Meinl European Land ist damit auch in Zukunft gut abgesichert.